Firma Voith erhält SBK-Gesundheitspreis

Gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital im Unternehmen.

Das sieht auch die Voith Composites GmbH & Co. KG so. Die Firma hat sich auf die Entwicklung von Faserverbundbauteilen für Industrie und Automotive spezialisiert. Und das dank einer gesunden und fitten Belegschaft mit großem Erfolg. Für ihr Engagement im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung erhielt die Firma den SBK-Gesundheitspreis.

Betriebliches Gesundheitsmanagement wird bei Voith in Garching großgeschrieben. Im Betrieb wird seit Jahren auf eine gesunde, rücken- und gelenkschonende Arbeitsweise geachtet und die Mitarbeiter werden dazu animiert, Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. „Die Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt uns sehr am Herzen“, sagt Steffen Krippendorfer, Standortleiter bei Voith in Garching. „Nur wenn unsere Leute fit sind und sich gut fühlen, können sie auch ihren Job gut machen. Von mehr Gesundheit profitiert nicht nur der Einzelne, sondern das ganze Unternehmen.“

Deshalb realisiert Voith immer wieder neue Gesundheitsaktionen für die Mitarbeiter. Maßgeblich unterstützt wird die Firma dabei von der Siemens-Betriebskrankenkasse, die ihr den SBK-Gesundheitspreis für ihr hervorragendes Betriebliches Gesundheitsmanagement verlieh. „Die Firma Voith ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir uns Betriebliche Gesundheitsförderung vorstellen“, sagt Marcello Montefrancesco, Geschäftsstellenleiter bei der SBK. Gemeinsam bringen wir das Thema Gesundheit nachhaltig ins Bewusstsein der Mitarbeiter. Einzelne Maßnahmen, wie zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen oder die 10.000-Schritte-Aktion sind ein sehr guter Anfang. Aber nur, wenn man am Ball bleibt, kann man die Gesundheit der Mitarbeiter nachhaltig positiv beeinflussen. Mit dem SBK-Gesundheitspreis wollen wir das Engagement von Voith würdigen.“

Die SBK verleiht ihren Gesundheitspreis bundesweit an Unternehmen, die aktiv die Gesundheit ihrer Mitarbeiter fördern.