AU-Bescheinigung - Wegfall Krankengeldauszahlschein

Ab dem 1. Januar 2016 gelten neue Vordrucke für die Bescheinigung von Arbeitsunfähigkeit.

Dadurch werden die Verwaltungsvorgänge für die Auszahlung von Krankengeld erleichtert. Für die Praxis der Entgeltfortzahlung ändert sich nichts.

Sind die sechs Wochen Anspruch auf Entgeltfortzahlung erschöpft, erhalten Mitglieder der Krankenkassen Krankengeld. Bislang erhielten sie dazu einen Auszahlschein der Krankenkasse, der vom Arzt auszufüllen und vom Mitglied bei der Krankenkasse einzureichen war. Der Arbeitgeber erhielt teilweise lückenhafte Informationen über den weiteren Fortgang der Arbeitsunfähigkeit.

Mit dem neuen Verfahren bekommt der Arbeitgeber auch ab der siebten Woche der Arbeitsunfähigkeit eine Durchschrift der AU-Bescheinigungen, die für die gesamte weitere Dauer der Arbeitsunfähigkeit vom Arzt ausgestellt werden.

Im neuen Verfahren bescheinigt der Arzt ab dem 1. Januar 2016 das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit auch ab der siebten Woche weiter auf der AU-Bescheinigung. Diese Bescheinigung legt der Versicherte seiner Krankenkasse vor, die daraufhin das Krankengeld auszahlt.

Durchschriften der AU-Bescheinigungen verbleiben sowohl beim Versicherten als auch in der Arztpraxis.

Bereits zum 23. Juli 2015 trat mit dem GKV-Versorgungsstärkungsgesetz eine weitere Änderung beim Krankengeld in Kraft. Es reicht nun, wenn die Folgebescheinigung zum Bezug von Krankengeld an dem Werktag ausgestellt wird, der auf den letzten Tag der vorhergehenden AU-Bescheinigung folgt. Samstage gelten dabei nicht als Werktage.

Endet die bisher bescheinigte Arbeitsunfähigkeit zum Beispiel an einem Freitag, so reicht es für den Fortbezug von Krankengeld aus, wenn eine Folgebescheinigung am darauffolgenden Montag ausgestellt wird.

Übrigens: Ab sofort können Krankmeldungen und Studienbescheinigungen sicher, schnell und bequem von Zuhause aus verschickt werden - Exklusiv und kostenfrei für SBK-Versicherte. Informieren Sie sich über die SBK-App Dokument Direkt.

Mehr zum Thema:

SBK-App Dokument Direkt