Freiwillige Zusatzleistungen von Arbeitgebern werden immer beliebter

Als Unternehmen können Sie Ihre Attraktivität für Arbeitnehmer mit freiwilligen Zusatzleistungen deutlich steigern.

Davon profitieren auch Sie als Arbeitgeber – durch erhöhte Motivation Ihrer Mitarbeiter, ein besseres Image und steuerliche Begünstigungen.

Einkommen ist nicht alles – mit freiwilligen Zusatzleistungen können Sie bestimmte Lebensaspekte gezielt fördern, die Arbeitnehmern wichtig sind. Sie tragen damit maßgeblich zu einem positiven Unternehmensimage bei und bringen Vorteile beim Gewinnen von Fachkräften. Wie das arbeitgebernahe Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) berichtet, beträgt der Anteil solcher Zuwendungen an der Gesamtvergütung derzeit etwa 15 Prozent – mit steigender Tendenz.

Die Untersuchung des ifaa ergab, dass sich die Menge und Variabilität möglicher Zusatzleistungen in den letzten Jahren vervielfacht hat. Neben sogenannten "weichen Faktoren", wie interessanten Aufgabengebieten oder einem guten Betriebsklima, gewinnen laut Studie die Fringe Benefits (betriebliche Sozialleistungen) an Bedeutung. Die am weitesten verbreitete monetäre Zusatzleistung ist die betriebliche Altersversorgung mit einem Anteil von bis zu 95 Prozent. Sie ist allerdings inzwischen kein Alleinstellungsmerkmal mehr, sondern wird von vielen Arbeitnehmern vorausgesetzt. Auch flexible Arbeitszeiten und Weiterbildungsangebote werden von mehr als 80 Prozent der untersuchten Unternehmen angeboten. Ungewöhnlicher und damit attraktiver sind Kinderbetreuungsleistungen, Gutscheine oder andere Vergünstigungen, die jeweils weniger als 40 Prozent der Unternehmen gewähren.

"Insbesondere Angebote zur Erhöhung der Work-Life-Balance, beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle oder die betriebliche Kinderbetreuung, finden wachsende Beachtung", so Amelia Koczy, wissenschaftliche Mitarbeiterin des ifaa. Auch die betriebliche Gesundheitsvorsorge werde in den Unternehmen immer wichtiger.

Nicht nur die Arbeitnehmer profitieren von zusätzlichen Leistungen: Für Sie als Arbeitgeber kann das Anbieten von Fringe Benefits dank der steuerlichen Begünstigungen ebenfalls vorteilhaft sein. Sie ermöglichen es, den Gestaltungsspielraum für das Entgelt maximal auszunutzen. Zu den individuellen Möglichkeiten in Ihrer Firma fragen Sie am besten Ihren Steuerberater.