Neuerungen 2017

Der Jahreswechsel 2016/2017 bringt Ihnen und uns einige Änderungen und Neuerungen. Wir liefern Ihnen umfangreiche Informationen, damit auch Sie fit ins neue Jahr gehen.

Um auch künftig immer aktuell informiert zu sein, tragen Sie sich einfach für unseren monatlichen SBK-Arbeitgeber-Newsletter ein.

Rechengrößen 2017

Jedes Jahr werden die maßgeblichen Werte in der Sozialversicherung von der Bundesregierung neu festgelegt. Wir informieren Sie über die Eckdaten für 2017.

Mehr

Optimierung des AAG-Erstattungsverfahrens

Das elektronische AAG-Meldeverfahren wird zum 1. Januar 2017 optimiert. Mit dem 6. SGB IV-Änderungsgesetz wird das Bestandsprüfungsverfahren für elektronische Meldungen eingeführt.

Mehr

Flexirente: Was ändert sich?

Ab 2017 tritt Rentenversicherungsfreiheit für Bezieher einer Vollrente wegen Alters erst nach Ablauf des Monats ein, in dem die Regelaltersgrenze erreicht wird. Künftig können diese Beschäftigten durch Erklärung gegenüber ihres Arbeitgebers für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses auf die Versicherungsfreiheit verzichten.

Mehr

Jahresmeldung für kurzfristig Beschäftigte

Für kurzfristig Beschäftigte galten bisher keine besonderen sozialversicherungsrechtlichen Meldepflichten -  trotz Versicherungsfreiheit dieses Personenkreises. Das ändert sich ab kommendem Jahr: Ab dem 1. Januar 2017 müssen für kurzfristig Beschäftigte keine DEÜV-Jahresmeldungen mehr erstellt werden.

Mehr

Elektronische Beantragung A1-Bescheinigung

Die A1-Bescheinigung kann bisher nur schriftlich beantragt werden. Ab dem 1. Juli 2017 sollen Arbeitgeber diese Anträge auch auf elektronischem Meldeweg an die Krankenkassen und Rentenversicherungsträger übermitteln können.

Mehr

Vereinfachung beim Zahlstellen-Meldeverfahren

Ab 1. Januar 2017 wird weniger gemeldet: Die Meldung des VB-max von den Krankenkassen an die Zahlstellen erfolgt nur noch dann, wenn tatsächlich eine Überzahlung von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung droht.

Mehr

Neuerungen im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung

Die Lohnnachweise für die gesetzliche Unfallversicherung sind von den Arbeitgebern aktuell jährlich in Papierform abzugeben. Für das Jahr 2016 wird erstmals ein elektronisches Verfahren eingeführt.

Mehr

Pflegereform zum 01.01.2017

Das Pflegestärkungsgesetz II sieht umfangreiche Änderungen bei den Leistungen für Pflegebedürftige vor. Um dies zu finanzieren, wird der Beitragssatz  angepasst.

Mehr 

sv.net/online wird Ende des Jahres abgeschaltet

Die vor allem von kleineren Unternehmen gern genutzte Browsersoftware sv.net/online wird durch sv.net/standard ersetzt. Der bisherige Parallelbetrieb der beiden Softwarevarianten wird zum Jahresende beendet.

Mehr

Sozialversicherungsbeiträge - Fälligkeitstage 2017

Wir haben für Sie die Fälligkeitstage der Sozialversicherungsbeiträge und die Stichtage für die Einreichung Ihrer Beitragsnachweise für 2017 übersichtlich zusammengestellt.

Mehr 


Mehr zum Thema:

SBK-Arbeitgeber-Newsletter