• 0800 072 572 599 99
    Zentrales SBK-Arbeitgebertelefon,
    7 Tage / 24 Std. gebührenfrei
  • Nachricht an SBK
  • SBK, 80227 München

Weitere

Krankenkassenwahl wird ab 2021 vereinfacht

Ab dem 1. Januar 2021 ändert sich das Krankenkassenwahlrecht, sowohl durch eine kürzere Bindungsfrist als auch durch ein vereinfachtes bürokratisches Verfahren.

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie sich diese Änderungen auswirken:

Die Information über die Kündigung erhält die bisherige Krankenkasse von der neu gewählten elektronisch im Rahmen eines neuen Meldeverfahrens. Die bisherige Krankenkasse bestätigt daraufhin innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Meldung ebenfalls elektronisch das Ende der Mitgliedschaft. Diese Rückmeldung hat die gleiche Funktion wie die bisherige Kündigungsbestätigung, die zum Jahreswechsel entfällt. Das Mitglied teilt seinem Arbeitgeber den Krankenkassenwechsel künftig formlos mit; elektronisch erfolgt eine Bestätigung über das Arbeitgeber-Meldeverfahren.

Bislang waren die Mitglieder mindestens 18 Monate an die Kassenwahl gebunden. Das Sonderkündigungsrecht bei erstmaliger Erhebung eines Zusatzbeitrages oder Anhebung des kassenindividuellen Zusatzbeitragssatzes bleibt bestehen.

Bei jedem Arbeitgeberwechsel oder dem Wechsel von einem versicherungspflichtigen Status in einen anderen kann eine neue Krankenkasse gewählt werden.

Eine Kündigung bei der bisherigen Krankenkasse durch das Mitglied ist ab 1. Januar 2021 nur noch notwendig, wenn das System der gesetzlichen Krankenversicherung verlassen wird, um beispielsweise in die private Krankenversicherung zu wechseln oder ins Ausland zu verziehen.

 

Sie haben Fragen zur Mitgliedschaft bei der SBK oder möchten die Vorteile der SBK näher kennenlernen? Wir freuen uns darauf, Sie persönlich von den starken Leistungen der SBK zu überzeugen. Rufen Sie uns an unter 0800 072 572 570 07 (gebührenfrei in Deutschland) oder senden Sie uns eine Nachricht.

Nachricht senden

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?