Weihnachtsfeier 2020 als virtuelle Betriebsveranstaltung

Das Jahresende rückt näher. Viele Arbeitgeber fragen sich, wie in Zeiten der Corona-Krise noch eine Betriebsfeier und dann auch noch steuerbegünstigt durchgeführt werden kann.

Eine Betriebsveranstaltung im herkömmlichen Sinne wird kaum stattfinden können.

Zum Hintergrund

Eine Betriebsveranstaltung ist steuerlich begünstigt (§ 19 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1a des Einkommensteuergesetzes - EStG).

Steuerlich begünstigte Betriebsveranstaltungen sind Veranstaltungen auf betrieblicher Ebene mit gesellschaftlichem Charakter. Pro Arbeitnehmer wird ein steuerlicher Freibetrag in Höhe von 110 Euro je Veranstaltung gewährt. Der Freibetrag gilt maximal für zwei Veranstaltungen pro Kalenderjahr. Die Betriebsveranstaltung ist nur begünstigt, wenn sie allen Arbeitnehmern des Unternehmens oder einer Organisationseinheit wie einer Abteilung oder einem Standort offensteht.

Der 110 Euro übersteigender Betrag führt grundsätzlich zu steuerpflichtigem Arbeitslohn des Arbeitnehmers, der mit 25 Prozent pauschal durch den Arbeitgeber versteuert werden kann.

Virtuelle Weihnachtsfeier begünstigt

Eine Alternative zur klassischen Betriebsfeier mit einem Treffen in der Firma oder in einem Restaurant wäre eine „Online-Feier“. Bei einer Online-(Weihnachts-)Feier wird der für eine Steuervergünstigung geforderte gesellschaftliche Charakter auf betrieblicher Ebene als gegeben angesehen. Ein Austausch zwischen den Beschäftigten findet ja statt.

Beispiel: Arbeitgeber Bruno möchte die diesjährige Weihnachtsfeier am 22.12.2020 online durchführen. Er bucht bei einem örtlichen Käsehändler eine Verkostung, bei der die Teilnehmer unter virtueller Anleitung Käse verköstigen und lädt dazu seine gesamte Belegschaft ein. Die teilnehmenden Arbeitnehmer erhalten einen Zugangscode für die Veranstaltung. Per Kurier wird vorab ein Käsesortiment bestehend aus sechs verschiedenen Käsesorten im Wert von insgesamt 60 Euro an die Teilnehmer übersandt. Pro Arbeitnehmer belaufen sich die Kosten insgesamt auf 100 Euro.

Folge: Die für die Belegschaft als Weihnachtsfeier durchgeführte Online-Käseprobe, bei der die Arbeitnehmer Käse unter virtueller Anleitung verköstigen, trägt dem Grundgedanken des geselligen Beisammenseins Rechnung. Es liegt eine steuerbegünstige Betriebsveranstaltung vor.

Geschenk als Ersatz für ausgefallene Weihnachtsfeier

Kommt eine virtuelle Weihnachtsfeier nicht in Betracht, will der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern trotzdem ein Geschenk etwa einen Präsentkorb zum Jahresende zukommen lassen, wird man steuerlich erfinderisch werden müssen. Ist die monatliche Freigrenze von 44 Euro für Sachzuwendungen ohnehin schon ausgenutzt, kann gegebenenfall die noch nicht verbrauchte (steuerfreie) Corona-Prämie zum Zuge kommen.

Beispiel: Unternehmer Udo Unruh lässt seinen Mitarbeitern zum Jahresende 2020 ein Käsesortiment im Wert von 100 Euro als Dank für die Erschwernisse in der Corona-Zeit zukommen. Im Oktober hatte er den Mitarbeitern schon eine Corona-Prämie in Höhe von 1.200 Euro ausgezahlt.

Folge: Die Sachzuwendung ist nach § 3 Nummer 11a EStG steuerfrei. Gemäß § 3 Nummer 11a EStG sind zusätzlich in der Zeit vom 01.03. bis 31.12.2020 auf Grund der Corona-Krise an die Arbeitnehmer in Form von Zuschüssen und/oder Sachbezügen gewährte Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei. Im Ergebnis hat Herr Unruh die Steuerfreiheit noch (immer) nicht ganz ausgeschöpft, denn mit der Barzahlung und der Sachzuwendung (insgesamt 1.300 Euro) wird der Grenzbetrag von 1.500 Euro noch nicht erreicht.

„Bleiben Sie auf dem Laufenden.“ – mit unserem kostenfreien Newsletter für Arbeitgeber werden Sie regelmäßig über Neuerungen aus dem Sozialversicherungs-, Steuer- und Arbeitsrecht sowie dem Personalwesen informiert. Natürlich berichten wir auch über die Angebote der SBK für Sie und Ihre Mitarbeiter und geben Ihnen Tipps rund um Gesundheit am Arbeitsplatz. Interessiert? Dann melden Sie sich einfach und unverbindlich an. Hier geht´s zur Anmeldung
Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?