Übungsleiterpauschale

Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten bleiben unter Umständen steuerfrei.

Wer als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder aus einer vergleichbaren Tätigkeit im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich tätig ist, kann bis insgesamt 2.400,- Euro (bis 2012: 2.100,- Euro) im Kalenderjahr als Aufwandsentschädigung steuerfrei verdienen.

Hauptanwendungsfall der steuerfreien Aufwandsentschädigung in einem Verein ist danach die nebenberufliche Tätigkeit

  • eines Trainers oder Übungsleiters
  • eines Ausbilders (z.B. Chorleiter oder Dirigent eines Musikvereins)
  • eines Betreuers (z.B. einer Fußballmannschaft)

Ergänzend gibt es einen Freibetrag für Einnahmen aus allen übrigen nebenberuflichen Tätigkeiten im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich in Höhe von 720,- Euro im Jahr. Die Steuerbefreiung gilt beispielsweise für Vereinsvorstände, Vereinskassierer, Geräte- und Platzwarte eines Sportvereins, Schieds- und Linienrichter der Sportvereine, Rettungssanitäter und Ersthelfer.

Dieser Freibetrag in Höhe von 720,- Euro im Jahr kann nicht zusätzlich zur Übungsleiterpauschale genutzt werden.