Umzugs- und Unterrichtskosten

Die Kosten für einen beruflich veranlassten Umzug des Arbeitnehmers können vom Arbeitgeber steuerfrei ersetzt werden. Der Umfang der Steuerbefreiung richtet sich nach dem Bundesumzugskostengesetz (BUKG).

Das Bundesfinanzministerium hat mit Schreiben vom 06.10.2014 die steuerfreien Beträge angehoben.

Liegt ein beruflich veranlasster Umzug vor (z.B. erstmalige Jobaufnahme, Versetzung oder eine Fahrtzeitverkürzung für die Fahrt zur Arbeit und zurück von täglich mindestens einer Stunde), kann sich der Arbeitgeber an den Umzugskosten des Arbeitnehmers steuerfrei beteiligen. Bei einer Fahrzeitersparnis von einer Stunde spielt es keine Rolle, dass sich bei Ehegatten die Fahrtzeit des anderen Ehepartners möglicherweise verlängert.

Begünstigte Aufwendungen

Zu den begünstigten Kosten zählen beispielsweise Speditionskosten, Transportversicherung, Aufwendungen für die Suche und die Besichtigung der neuen Wohnung, Reisekosten, Mietentschädigung oder auch Maklergebühren, allerdings nicht für den Erwerb von Eigentum. Daneben sind Pauschvergütungen für sonstige Umzugsauslagen und für Unterrichtskosten begünstigt. Diese sind jetzt angehoben worden.

Sonstige Umzugsauslagen

Aufgrund der Besoldungsanpassungen im öffentlichen Dienst (Bundesbeamte) hat die Finanzverwaltung die höchstmögliche Pauschvergütung für sonstige Umzugsauslagen jetzt neu bekannt gegeben. Die Pauschvergütung, die vom Arbeitgeber steuerfrei ersetzt werden kann, beträgt bei Beendigung eines Umzugs in der Zeit

ZeitraumLedigeVerheiratete, Lebenspartner,
Gleichgestellte
ab 01.03.2015730,- Euro1.460,- Euro
01.03.2014 bis 28.02.2015715,- Euro1.429,- Euro

Für Kinder und andere Personen, die zur häuslichen Gemeinschaft gehören, beträgt der Erhöhungsbetrag vom 01.03.2014 bis 28.02.2015 315,- Euro und ab 01.03.2015 322,- Euro.

Unterrichtskosten

Der maßgebende Höchstbetrag für einen umzugsbedingten zusätzlichen Unterricht des Kindes beträgt vom 01.03.2014 bis 28.02.2015 1.802,- Euro, ab 01.03.2015 1.841,- Euro. Wichtig: Bis zu 50 % des Höchstbetrags sind die umzugsbedingten zusätzlichen Unterrichtskosten voll steuerfrei erstattungsfähig. Soweit die Unterrichtskosten 50 % des Höchstbetrags übersteigen, sind sie zu 75 % steuerfrei.

Auslandsumzüge

Bei Auslandsumzügen wird für sonstige Umzugsauslagen eine Pauschvergütung nach der Auslandsumzugskostenvergütung gewährt.

Alternative: Erfolgt keine steuerfreie Arbeitgeberleistung, kann der Arbeitnehmer die Umzugs- und Unterrichtskosten als Werbungskosten ansetzen.