Familienversichert? Na sicher!

Gesetzlich krankenversicherte Eltern können ihr Baby jederzeit bei sich kostenlos mitversichern lassen – dabei ist es egal, bei wem das Kind lebt. Nur wenn ein Elternteil privat oder nicht versichert ist, ein monatliches Gesamteinkommen von mehr als 4.950 € bezieht und ein höheres Gesamteinkommen als der andere Elternteil, kann der Nachwuchs nicht kostenfrei in der gesetzlichen Familienversicherung mitversichert werden.

Gut zu wissen: Für die ersten Untersuchungen im Krankenhaus ist das Baby im Regelfall über die Versicherung der Mutter abgesichert. Sie müssen sich also erst nach Erhalt der Geburtsurkunde – dem Schreiben liegt auch eine spezielle Ausfertigung für die Krankenkasse bei – darum kümmern!

„Nur das Beste für mein Baby“ – die SBK Familienversicherung

Sie möchten sich während der Schwangerschaft richtig gut aufgehoben fühlen und Ihrem Kind die bestmögliche Versorgung bieten? Dann ist die Siemens-Betriebskrankenkasse genau die richtige Krankenkasse für Sie: Mit dem SBK-Gesundheitstelefon Schwangerschaft & Kind haben Sie rund um die Uhr die Möglichkeit, medizinische Fragen, wie zum Beispiel zur Entwicklung Ihres Kindes, zu Kinderkrankheiten und zu den Vorsorgeuntersuchungen zu stellen. Gerne können Sie auch die zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen U10, U11 und J2 bei SBK-Vertragsärzten in Anspruch nehmen. Diese Untersuchungen werden nicht von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen.  

"Meine Kollegen und ich wollen, dass Sie und Ihr Baby bestens abgesichert sind. Deshalb bekommen Sie ausführliche Beratung zu allen Leistungen rund um Ihre Schwangerschaft. Und wenn Ihr Baby erst einmal da ist, profitiert es bei der SBK vom ersten Tag an von den besonderen Leistungen der SBK für Kinder und Jugendliche."

Anke Knauff
SBK-Kundenberaterin

Auszeichnungen

Die SBK ist eine der besten Krankenkassen Deutschlands und wird von Kunden und Experten regelmäßig ausgezeichnet!