Haushaltshilfe

Wenn Sie wegen einer Erkrankung Hilfe im Haushalt brauchen, unterstützt Sie die SBK durch eine Haushaltshilfe.

Hinweis

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erhalten Sie hier.

Sie können aus gesundheitlichen Gründen Ihren Haushalt nicht führen, sich oder Ihre Kinder nicht versorgen? Genau dann sind wir Für Sie da und übernehmen die Kosten für die Unterstützung, die Sie jetzt benötigen.

Wir helfen Ihnen bei der Suche und Beantragung einer geeigneten Haushaltshilfe passend für Ihre individuelle Lebenssituation. Sie entscheiden, ob jemand aus Ihrem familiären Umfeld die anfallenden Aufgaben übernimmt, oder ob wir Ihnen eine professionelle Haushaltshilfe an die Seite stellen. So können Sie in Ruhe gesund werden.


"Wir helfen Ihnen bei der Beantragung und Suche nach einer Haushaltshilfe, sodass Sie sich voll und ganz auf das Gesundwerden konzentrieren können."

Haushaltshilfe - Ihre SBK-Vorteile:

Füllen sie den Antrag direkt online aus. Nutzen Sie dafür am besten die Online-Geschäftsstelle Meine SBK. Damit geht Ihr Antrag sofort bei uns ein. Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Haushaltshilfe bieten wir Ihnen immer an – auch unabhängig von Ihrem  Antrag auf Kostenübernahme für eine Haushaltshilfe. Sprechen Sie einfach Ihren persönlichen Kundenberater an.

Lebt in Ihrem Haushalt mindestens ein Kind, das bei Beginn der Haushaltshilfe das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist? In diesen Fällen übernehmen wir nach Prüfung so lange eine Haushaltshilfe, wie

  • Sie sich im Krankenhaus stationär befinden oder an einer ambulanten oder stationären Vorsorge- bzw. Rehabilitationsmaßnahme teilnehmen,
  • Ihr Arzt bescheinigt, dass Ihnen die Weiterführung des Haushalts wegen akuter schwerer Krankheit oder akuter Verschlimmerung einer Krankheitnicht möglich ist – und Sie damit auf eine Haushaltshilfe angewiesen sind, 
  • Ihr Kind im Falle eines Betreuungsbedarfs nicht anderweitig von Ihnen untergebracht werden kann (zum Beispiel bei den Großeltern oder Freunden),
  • ein Elternteil mit einem kranken Kind im Krankenhaus ist und der Partner zu Hause mit den anderen Kindern Unterstützung braucht.

Können Sie wegen einer akuten schweren Erkrankung oder akuten Verschlimmerung einer Krankheit den Haushalt nicht weiterführen, übernehmen wir nach Prüfung eine Haushaltshilfe für einen Zeitraum von bis zu vier Wochen  - und zwar unabhängig davon, ob in Ihrem Haushalt ein Kind lebt.

Ihr Arzt bescheinigt Ihnen, dass Sie wegen Ihrer Schwangerschaft oder Entbindung den Haushalt nicht selbst erledigen können? Dann kann die SBK die Kosten für eine Haushaltshilfe auch dann übernehmen, wenn noch kein Kind in Ihrem Haushalt lebt.

Zuzahlung zu einer Haushaltshilfe

Wenn Sie eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekommen, leisten Sie lediglich eine Zuzahlung von 10 %, mindestens jedoch 5 € und höchstens 10 € pro Tag. Hinweis: Wenn Sie eine Haushaltshilfe wegen einer Schwangerschaft oder Entbindung in Anspruch nehmen müssen, brauchen Sie keine Zuzahlung zu leisten.

In welcher Höhe übernimmt die SBK die Kosten?

Bei einer selbst beschafften nicht mit Ihnen verwandten Haushaltshilfe, wie bspw. einem Nachbarn, übernehmen wir bis zu 10,25 € pro Stunde, also bis zu 82 € pro Tag, der entstandenen Kosten.

Hilft Ihnen Ihr Ehepartner oder ein bis zum zweiten Grad Verwandter oder Verschwägerter mit dem Haushalt? Auch hier können wir Sie finanziell unterstützen. Die Bezahlung des nachgewiesenen Verdienstausfallsund der entstandenen Fahrkosten von bis zu 0,20 € pro km bei Fahrt mit dem Pkw übernehmen wir gerne für Sie. Hier erhalten Sie bis zu 112,88 € pro Tag von uns. Erhalten Sie die Haushaltshilfe für weniger als acht Stunden am Tag, erhalten Sie den Verdienstausfall und die Fahrkosten für den Tag anteilig ausbezahlt.

Wer ist mit mir bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert? Zu Ihren Verwandten oder Verschwägerten bis zum zweiten Grad gehören Ihre Eltern, Großeltern, Enkelkinder, Geschwister, Stiefeltern, Stiefkinder, Stiefenkelkinder, Schwiegereltern, Ihr/Ihre Schwiegersohn/-tochter, der Ehegatte der Enkelkinder, die Großeltern des Ehegatten sowie Ihr/Ihre Schwager/Schwägerin.

So bekommen Sie Haushaltshilfe:

  1. Bevor Sie einen Antrag auf Haushaltshilfe stellen, prüfen Sie für sich bitte noch einmal anhand folgender Fragen, ob die Voraussetzungen vorliegen: Sind Sie bei der SBK versichert und benötigen wegen Ihrer Krankheit eine Haushaltshilfe? Führen Sie den Haushalt? Leben in Ihrem Haushalt Kinder, die jünger als 14 Jahre alt sind oder leben Sie alleine und benötigen aufgrund Ihrer Krankheit Unterstützung in Ihrem Haushalt? Gibt es in Ihrem Haushalt keine Person, die den Haushalt übergangsweise führen könnte? 
  2. Wenn alle Voraussetzungen vorliegen, beantragen Sie die Haushaltshilfe ganz einfach in der Meine SBK-App oder in der Webversion unter meine.sbk.org.

    Antrag hochladen

    Ihr Vorteil: Sie werden durch den Antrag geführt und können alle erforderlichen Dokumente direkt hochladen. 

  3. Sind auch die medizinischen Voraussetzungen erfüllt, genehmigen wir Ihnen die Haushaltshilfe und Sie können im Anschluss Ihre gewählte Haushaltshilfe beauftragen.

  4. Wer die Haushaltshilfe übernimmt, wählen Sie selbst. Wir arbeiten mit vielen Organisationen zusammen – zum Beispiel mit Trägern der freien Wohlfahrtspflege oder Sozialstationen von Städten und Gemeinden. Wenden Sie sich bei der Suche nach einer Haushaltshilfe bei Bedarf gerne an Ihren persönlichen Kundenberater, er unterstützt Sie gerne.

  5. Die Kosten der Haushaltshilfe werden dann direkt mit uns abgerechnet. Wenn wir die Haushaltshilfe für Sie organisiert haben, zahlen Sie die Zuzahlung direkt an uns. Wenn Sie die Haushaltshilfe selbst organisieren, erstatten wir Ihnen die Kosten und berücksichtigen dabei Ihre Zuzahlung. Wenn Sie eine Rechnung erhalten haben, laden Sie diese ganz einfach in der Meine SBK-App oder in der Webversion unter meine.sbk.org hoch.

    Rechnung hochladen

    Alternativ senden Sie Ihre Unterlagen per Post an: SBK, 80227 München.
     
Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?