Ärztliche Zweitmeinung

Gewinnen Sie Sicherheit vor einer angeratenen Behandlung.

istock.com/Nomad

Eine Zweitmeinung ist unabhängig und neutral. Bei lebensverändernden Diagnosen kann Ihnen eine ärztliche Zweitmeinung dabei helfen, die eigene gesundheitliche Situation besser zu verstehen und sich für die am besten geeignete Therapie zu entscheiden. Durch die Zweitmeinung bekommen Sie und Ihr behandelnder Arzt außerdem Orientierung und Sicherheit bei der Entscheidung für eine bestimmte Behandlung.

Gesetzlich geregeltes Zweitmeinungsverfahren

Das Gesetz sieht ein geregeltes Verfahren zur Zweitmeinung vor. Patienten können sich vor bestimmten planbaren Operationen eine ärztliche Zweitmeinung bei Ärzten einholen, die eine besondere Genehmigung als Zweitmeiner haben. Zweitmeinungen werden derzeit bei Gebärmutterentfernungen(Hysterektomie) und Mandeloperationen (Tonsillektomie/Tonsillotomie) angeboten. Bei diesen beiden Eingriffen muss Ihr behandelnder Arzt Sie zehn Tage vor dem Eingriff aktiv auf die Möglichkeit der Zweitmeinung hinweisen.
 
Unter der folgenden Internetadresse finden Sie Ärzte, die aufgrund ihrer besonderen Qualifikation und Unabhängigkeit eine Zweitmeinung für bestimmte Eingriffe abgeben können: www.116117.de/zweitmeinung

Zweitmeinung vor Rückenoperationen und bei Krebserkrankungen

Darüber hinaus bieten wir Ihnen als SBK-Kunde exklusiv ein besonderes Zweitmeinungsangebot vor Rückenoperationen und bei Krebserkrankungen an. Um Ihnen diese Zweitmeinungsangebote zur Verfügung stellen zu können, arbeiten wir mit Medexo zusammen – einem erfahrenen und unabhängigen Anbieter. Die Experten von Medexo sind stets auf dem neuesten Stand der Medizin und erstellen ihre Zweitmeinung auf der Grundlage Ihrer medizinischen Unterlagen. Das Angebot ist für Sie als SBK-Kunde kostenfrei. Mehr Informationen dazu finden Sie auf den folgenden Seiten: