Kombinierte Pflege durch Privatperson und Pflegedienst

Wenn Sie von einer Privatperson und einem Pflegedienst gepflegt werden, haben Sie die Möglichkeit, Pflegegeld und Pflegesachleistung zu kombinieren.

Die Kombinationspflege bietet sich an, wenn die Pflege durch eine Privatperson (zum Beispiel Angehörige) organisiert ist, jedoch bestimmte Anteile der Pflege, zum Beispiel die Morgenhygiene, durch einen Pflegedienst übernommen werden.

Nutzt der Pflegedienst sein Budget nicht voll aus und erbringt eine Privatperson Pflegeleistungen, zahlt die SBK zusätzlich ein anteiliges Pflegegeld aus.

Welche Voraussetzungen gelten für die Kombinationspflege?

Wie hoch sind die monatlichen Leistungen?

Die Höhe richtet sich nach Ihrem Pflegegrad

Beispiel zur Berechnung des anteiligen Pflegegeldes: Wenn bei Pflegegrad 2 nur 40 % der Pflegesachleistung (also 275,60 € vom Gesamtanspruch von 689,- €) genutzt worden sind, kann das Pflegegeld noch in Höhe von 60 % (also 189,60 € vom Gesamtanspruch von 316,- €) ausgezahlt werden.

Pflegegrad PflegegeldPflegesachleistung
2316,- €689,- €
3545,- €1.298,- €
4728,- €1.612,- €
5901,- €1.995,- €

Kombinationspflege – Ihre SBK-Vorteile:

So bekommen Sie Kombinationspflege:

  1. Voraussetzung ist, dass Sie einen Antrag zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit stellen und uns mitteilen, dass Sie Kombinationspflege in Anspruch nehmen wollen.
  2. Ihr SBK-Pflegefachberater hilft Ihnen bei allen Fragen zur Pflege unter der Telefonnummer 0800 072 572 582 50 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) weiter. Bei ihm bekommen Sie weitere Informationen und können einen Pflegeantrag stellen oder Ihre bisherige Leistung auf Kombinationspflege umstellen.
  3. Sie schließen einen Vertrag mit dem Pflegedienst ab und legen fest, welche Pflegeleistungen Sie monatlich in Anspruch nehmen wollen.
  4. Der Pflegedienst übermittelt uns monatlich die Abrechnung der erbrachten Leistungen. Wir berechnen das anteilige Pflegegeld und überweisen es auf Ihr Konto.

So finden Sie einen passenden Pflegedienst:

Ihr SBK-Pflegefachberater unterstützt Sie unter der Telefonnummer 0800 072 572 582 50 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) bei der Suche nach einem geeigneten Pflegedienst, der von den gesetzlichen Pflegekassen zugelassen ist.

Zudem steht Ihnen der BKK Pflegefinder zur Verfügung. Dort können Sie gezielt Informationen zu Pflegediensten abrufen und die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen.

Die SBK-Checkliste unterstützt Sie bei der Wahl des richtigen Pflegedienstes.

SBK-Checkliste Ambulante Pflege PDF, 539 KB

Mehr zum Thema:

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?