Pflegebegutachtung

Informationen zum Ablauf und zur Vorbereitung einer Pflegebegutachtung durch den Medizinischen Dienst.

Im Rahmen einer Pflegebegutachtung wird Ihr individueller Hilfebedarf festgestellt, damit Sie die notwendige Unterstützung erhalten. Voraussetzung ist, dass Sie zuvor einen Antrag auf Pflegeleistungen bei uns gestellt haben.

Zum Antrag PDF, 1.98 MB

Gerne sendet Ihnen Ihr SBK-Pflegefachberater den Antrag auch per Post zu und unterstützt Sie beim Ausfüllen unter der Telefonnummer 0800 072 572 582 50 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands).

""

Thorsten Schumacher, Teamleiter Pflege in München

"Viele weitere ausführliche Informationen zur Pflegebegutachtung bekommen Sie auf der Seite des Medizinischen Dienstes. Dort finden Sie auch eine Checkliste für den Besuch des Medizinischen Dienstes. So sind Sie gut auf die Begutachtung vorbereitet und haben alle wichtigen Unterlagen vorliegen."

Nachdem Sie bei uns einen Antrag auf Pflegebedürftigkeit bei der SBK gestellt haben, meldet sich der Medizinischer Dienst (MD) – ein unabhängiger Beratungs- und Gutachterdienst – bei Ihnen. Er schlägt Ihnen einen Termin für die Pflegebegutachtung vor.

Ein Gutachter des MD führt die Pflegebegutachtung durch. Die Gutachter sind speziell ausgebildete Pflegefachkräfte oder Ärztinnen und Ärzte, die zu Ihnen nach Hause kommen – das kann auch ein Alten- oder Pflegeheim sein. Der MD schlägt Ihnen dafür vorab entweder schriftlich oder telefonisch einen Termin für den Hausbesuch vor.

Bitten Sie die Person, die Sie hauptsächlich pflegt oder Ihre Situation besonders gut kennt, beim Hausbesuch anwesend zu sein. Falls Sie einen gesetzlichen Betreuer haben, informieren Sie ihn bitte über den Hausbesuch. Alle Unterlagen und Informationen für den Gutachter sollten Sie parat haben. Hierbei hilft Ihnen die Checkliste des MD. Bitte halten Sie für den Besuch Ihren Ausweis bereit.

Der Gutachter des MD kommt zu Ihnen, um sich ein Bild von Ihrer persönlichen Pflegesituation zu machen. Schildern Sie ihm dazu, welche Einschränkungen Sie haben und was Ihnen im Alltag Schwierigkeiten bereitet. Diese Informationen helfen dem Gutachter, Ihre Situation richtig einzuschätzen. Der Hausbesuch kann bis zu eine Stunde dauern.

Der MD fasst die Ergebnisse in einem Gutachten zusammen. Darin steht, in welchen Pflegegrad Sie eingestuft werden. Das Gutachten leitet der MD gemeinsam mit seinen Empfehlungen zu Ihrem Hilfsmittelbedarf und weiterführenden Therapien an uns weiter. Daraufhin erhalten Sie von uns einen Bescheid über die Leistungen, die Ihnen zur Verfügung stehen, sowie eine Kopie des Gutachtens. In der Regel dauert es von der Antragstellung bis zum Bescheid bis zu 25 Arbeitstage.

Ihr SBK-Pflegefachberater hilft Ihnen bei allen Fragen zur Pflege unter der Telefonnummer 0800 072 572 582 50 (gebührenfrei innnerhalb Deutschlands) weiter.

Mehr zum Thema:

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?