Häufige Fragen zur Brustkrebsvorsorge mit Discovering Hands

Antworten auf häufige Fragen zur Brustkrebsvorsorge mit Discovering Hands – damit Sie gut informiert entscheiden können

Die medizinische Tastuntersuchung mit Discovering Hands ist eine Früherkennungsuntersuchung für Frauen, die keine Beschwerden haben. Sie wird von speziell ausgebildeten blinden oder sehbehinderten Frauen durchgeführt. Antworten auf häufig gestellte Fragen zu dieser Untersuchung bekommen Sie hier.

Die Untersuchung eignet sich für alle Frauen, bei denen aufgrund familiärer Vorbelastung oder anderer Faktoren ein erhöhtes Brustkrebsrisiko besteht bzw. bei denen z. B. durch die Beschaffenheit des Brustgewebes eine sehr gründliche, über das normale Maß hinausgehende Untersuchung zur Brustkrebsfrüherkennung medizinisch empfehlenswert ist. 

Bei Frauen unter 20 Jahren ist die Untersuchung also vor allem bei einem familiären Risiko eine gute Ergänzung. Besonders geeignet für die Untersuchung sind Frauen in einem Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Denn für sie wird das Mammographie-Screening noch nicht empfohlen, ihr Risiko für eine Brustkrebserkrankung ist aber bereits höher als bei jüngeren Frauen.

Die Krebsfrüherkennungsrichtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses aus Ärzten, Kliniken und Krankenkassen (G-BA) sieht eine Tastuntersuchung einmal im Jahr vor – durch einen Gynäkologen. Wie oft eine zusätzliche Untersuchung mit Discovering Hands empfehlenswert ist, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: Liegen bestimmte Risikofaktoren vor? Wie stark ist das persönliche Sicherheitsbedürfnis ausgeprägt? Wir übernehmen in jedem Fall die Kosten für die zusätzliche Untersuchung mit Discovering Hands einmal pro Kalenderjahr.

Nein, die Tastuntersuchung ist vor allem eine sinnvolle Ergänzung.

Die Untersuchung kann Auffälligkeiten ergeben, die sich in weiterführenden Untersuchungen als harmlos erweisen können. Dies kann zur Verunsicherung führen.

Für SBK-Versicherte ist die Untersuchung einmal jährlich kostenfrei, die Vorlage der SBK-Gesundheitskarte genügt. Die Kosten in Höhe von 49,50 Euro werden direkt mit uns abgerechnet.

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?