Brustkrebsvorsorge mit MammaCare

MammaCare ist ein Kurs zur Selbstuntersuchung der Brust.

Niemand kennt Ihre Brust besser als Sie selbst. Regelmäßiges Abtasten ist wichtig, um kleinste Veränderungen zu erkennen. Außerdem ist die Tastuntersuchung durch den Arzt als Früherkennung nur einmal jährlich möglich. Tasten Sie deshalb in regelmäßigen Abständen Ihre Brust selbst ab. Denn etwa 80 Prozent aller Veränderungen entdecken betroffene Frauen selbst. Aus diesem Grund wurde MammaCare entwickelt - die erste standardisierte Untersuchungsmethode der Brust, die Sie in einem Kurs selbst erlernen können.

 

Jede Frau bewertet die Untersuchung für sich unterschiedlich. Dabei trifft jede Frau eine individuelle Entscheidung. Um Sie optimal zu unterstützen, stellen wir Ihnen hier alle wesentlichen Informationen zur Verfügung.

 

Brustkrebsvorsorge mit MammaCare – Ihre SBK-Vorteile:

  • Sie bekommen zwei Drittel der Kosten eines MammaCare-Kurses zur Brustkrebsvorsorge erstattet.
  • Ihr persönlicher Kundenberater berät Sie, wenn Sie weitere Fragen zu MammaCare haben.

"Mein Tipp für Sie: Wie übernehmen zwei Drittel der Kursgebühren, da uns Ihre Vorsorge besonders am Herzen liegt."

MammaCare ist eine Methode zum Erlernen und Verbessern des eigenen Tastvermögens. Sie dient dazu, die Brustuntersuchung zu optimieren. Auch Ärzte wenden sie an.

Jede Frau kann an diesem Kurs teilnehmen – ohne Alterseinschränkung. Hauptzielgruppe sind jedoch Frauen zwischen 40 und 50 Jahren. Der Grund: In diesem Alter steigt das Brustkrebsrisiko, während das gesetzliche Mammographie-Screening erst ab 50 Jahren durchgeführt wird.

Bei der Teilnahme an dem Kurs lernen Sie das richtige Abtasten Ihrer Brust. Es kann dabei helfen, einen Knoten oder Veränderungen frühzeitig zu entdecken. Mit Erfolg: Etwa 80 Prozent aller Veränderungen der Brust entdecken betroffene Frauen selbst.

Finden Sie selbst eine auffällige Stelle, wird Sie das möglicherweise verunsichern. Deshalb lassen Sie die entsprechende Stelle am besten durch Ihren Arzt abklären. Unter Umständen sind dann auch weitere Untersuchungen notwendig.

Nein, MammaCare gilt als präventive Ergänzung zur ärztlichen Untersuchung.  

Der Kurs findet einmalig statt und dauert zwischen 90 und 120 Minuten.

Pro Kurs sind maximal vier Teilnehmerinnen vorgesehen.

Zunächst werden die Kursteilnehmerinnen in die Anatomie und Physiologie der Brustdrüse eingeführt. Sie erlernen außerdem die Grundlagen der Früherkennung und wann der optimale Untersuchungszeitpunkt ist. An einem Tastmodell erlernen Sie die Untersuchungstechnik und übertragen dann die am Modell gelernte Tasttechnik auf die eigenen Brüste. Beide Brüste werden vollständig nach der MammaCare-Methode abgetastet – immer unter Anleitung der Trainerin. Hierzu ist es notwendig, die eigene Brust freizumachen. Zudem zeigt Ihnen die Trainerin, auf welche äußeren Veränderungen Sie achten sollten. Und wie Sie sich selbst vor einem Spiegel regelmäßig auf Veränderungen beobachten können.

Die MammaCare-Methode ist ein Lernsystem mit einem Silikonmodell. Es entspricht naturgetreu dem echten Brustgewebe. An diesem Modell lernen Sie, normale und krankhafte Strukturen in der Brust zu ertasten und zu unterscheiden. Ihre Finger erwerben durch Abtasten die Fähigkeit, Ihr Brustgewebe zu „lesen“. Aus diesem Grund enthält das Silikonmodell Knoten verschiedener Größe und Härte in unterschiedlicher Tiefe. Sobald Sie diese finden, probieren Sie dieselbe Tastmethode an der eigenen Brust. Da das Modell in seiner Beschaffenheit Ihrer Brust gleicht, fällt Ihnen der Vergleich beim Selbstabtasten leicht.

  1. Zunächst wählen Sie einen Kurs aus. MammaCare-Kurse werden von zertifizierten Trainerinnen angeboten. Häufig werden die Kurse über Vereine, wie zum Beispiel die Krebsgesellschaften oder profamilia, Ärzte oder Krankenhäuser organisiert und regional angeboten.
  2. Wenn Sie einen für Sie passenden Kurs gefunden und daran teilgenommen haben, bezahlen Sie diesen zunächst selbst. Der Kurs kostet zwischen 25,- und 30,- €.
  3. Nach Besuch des Kurses bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung, auf der die Kursgebühr vermerkt sein sollte. Reichen Sie diese Teilnahmebescheinigung dann bei uns ein – per Post an SBK, 80227 München.
  4. Anschließend erstatten wir Ihnen umgehend zwei Drittel der Kursgebühren (bis maximal 30,- €). Bei Fragen unterstützt Sie gerne Ihr persönlicher Kundenberater.

Fachkräfte, die zur zertifizierten MammaCare-Trainerin ausgebildet wurden, führen die MammaCare-Kurse durch. Die Ausbildung bieten in Deutschland nur spezialisierte Ausbildungseinrichtungen an. Berufliche Voraussetzung für eine MammaCare-Trainerin sind eine abgeschlossene Ausbildung als Ärztin oder Fachärztin, Hebamme, Krankenschwester, MTRA oder Physiotherapeutin.

Dann vereinbaren Sie am besten umgehend einen Termin beim Gynäkologen und lassen die Auffälligkeit abklären.

Mehr zum Thema:

MammaCare

Persönliche Facharzt- und Kliniksuche

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?