Auszubildende und Schüler

Beitragsinformationen für Auszubildende und Schüler.

Meistens sind Sie als Schüler über die Krankenversicherung Ihrer Eltern mitversichert. Spätestens wenn die Ausbildung beginnt, besteht jedoch Handlungsbedarf. In der Ausbildung dann sind Sie meist wie ein Arbeitnehmer versichert.

Ihre Vorteile bei der SBK:

  • Profitieren Sie von den Services und Leistungen einer vielfach ausgezeichneten Krankenversicherung
  • Bei der SBK haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner, der Sie individuell berät und der für Sie die passenden Leistungen findet.
  • Entdecken Sie die vielen attraktiven SBK-Angebote für junge Leute – zum Beispiel die Online-Gesundheitsprogramme, eine ausgezeichnete Auslandsreise-Krankenversicherung und vieles mehr.

Als Schüler sind Sie meist bis zu Ihrem 25. Geburtstag kostenlos bei der Krankenkasse Ihrer Eltern mitversichert – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Ob Sie diese Voraussetzungen erfüllen, lesen Sie im Detail unter Familienversicherung.

Sollte eine Familienversicherung aus bestimmten Gründen nicht möglich sein, können Sie sich auch selbst bei uns versichern.

Ferienjobs

Sie planen zwischen Ihrer Zeit als Schüler und Ausbildung einen Ferienjob? Dann schließen Sie bitte unbedingt vor Beginn des Ferienjobs eine Krankenversicherung ab. Bei uns sind Sie herzlich willkommen!

Wollen Sie den Ferienjob hingegen nur in den Schulferien ausüben und verdienen monatlich nicht mehr als 450 Euro, ändert sich für Sie nichts. Sollte Ihr Entgelt hingegen die 450 Euro übersteigen, werden Sie als Arbeitnehmer betrachtet.

Schülerpraktikum

Während eines Schülerpraktikums bleiben Sie in der Regel bei Ihren Eltern mitversichert. Dies gilt auch bei anderen Praktika für Schüler  – sofern Sie nicht mehr als 450 Euro pro Monat verdienen.

Mit Ihrem Eintritt in das Berufsleben ist es soweit: Sie schließen eine eigene Krankenversicherung ab.

Die Beiträge, die Sie während Ihrer Ausbildung zur Pflege- und Krankenversicherung zahlen, werden nach Ihrem Einkommen berechnet. Der Beitragssatz beträgt 2018 bei der SBK 15,9 Prozent.

Davon übernimmt Ihr Arbeitgeber 7,3 Prozent. Der Beitragssatz der Pflegeversicherung beträgt 2,55 Prozent. Ab einem Alter von 24 Jahren erhöht sich der Beitragssatz für kinderlose Mitglieder um 0,25 Beitragssatzpunkte und liegt damit bei 2,80 Prozent. Davon übernimmt Ihr Arbeitgeber jeweils 1,275 Prozent.

Beispielrechnung

Angenommen, Ihre monatliche Ausbildungsvergütung beträgt 600 Euro. In diesem Fall sehen Ihre Krankenversicherungsbeiträge bei der SBK so aus:

Krankenversicherung:600,00  € x 8,60 % =51,60 €
Pflegeversicherung:600,00  € x 1,275 % =7,65 €
Monatlich gesamt:59,25 €*

*Ihr Ausbildungsbetrieb steuert für Ihre Pflege- und Krankenversicherung zusätzlich einen Beitrag in Höhe von 51,45 € für Sie bei.

Die Beiträge überweist Ihr Ausbildungsbetrieb direkt an uns. Ebenfalls zunächst an uns abgeführte Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung leiten wir unmittelbar an die zuständige Versicherung weiter. Wenn Sie Ihren individuellen Beitrag berechnen wollen, nutzen Sie einfach den praktischen Beitragsrechner.

Wenn Sie während Ihrer Ausbildung nicht mehr als 325 Euro verdienen, zahlen Sie keine Beiträge. In diesem Fall übernimmt Ihr Ausbildungsbetrieb die kompletten Beiträge für Sie.

Wenn Sie eine berufsbezogene schulische Ausbildung machen, gelten Sie als Fachschüler. Während dieser schulischen Ausbildung können Sie sich in der Regel kostenlos bei Ihren Eltern mitversichern.

Sobald Sie das 25. Lebensjahr vollenden, profitieren Sie bei der SBK vom günstigen Tarif für Fachschüler.

Ihre monatlichen SBK-Beiträge im Tarif für Fachschüler:

Art der VersicherungBeitrag 2018
Krankenversicherung74,77 €
Pflegeversicherung ohne Zuschlag*16,55 €
Pflegeversicherung mit Zuschlag*18,17 €

*Kinderlose ab 23 Jahren zahlen einen Zuschlag zur Pflegeversicherung

Sie haben sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr, den Bundesfreiwilligendienst oder einen Europäischen Freiwilligendienst entschieden? Dann können Sie sich selbst bei uns versichern.

Wenn Sie während dieser Zeit ein Entgelt erhalten, sind Sie gesetzlich pflichtversichert. Zu den Entgelten zählen auch Taschengeld, Fahrkostenzuschüsse oder Zuschüsse zu Unterkunft und Verpflegung. Ihr Arbeitgeber übernimmt dann in der Regel die kompletten Beiträge für Sie.

Erhalten Sie kein Entgelt, können Sie sich in der Regel kostenfrei bei Ihren Eltern mitversichern. Erst ab dem 25. Lebensjahr ist es erforderlich, dass Sie sich selbst versichern.

Wir beraten Sie gerne

Aber ganz gleich, was Sie nach Ihrem Schulabschluss vorhaben: Ihr persönlicher Kundenberater berät Sie gern zu Ihrer individuellen Weiterversicherung.

Mehr zum Thema: