Zahn-Zusatzversicherung

Sichern Sie sich gegen hohe Kosten bei Zahnersatz ab

Fröhliche Eltern mit Kind

Gesunde Zähne sind ein Thema für Menschen jeden Alters. Notwendige Zahnbehandlungen, Zahnersatz und Kieferorthopädie bezahlt im Rahmen der gesetzlich festgelegten Regelversorgung selbstverständlich Ihre SBK. Sie leisten – je nach wahrgenommener Zahnvorsorge – einen Eigenanteil. Zahnbehandlungen, die über die Regelversorgung hinausgehen, können teuer werden. Mit einer privaten Zahn-Zusatzversicherung können Sie Ihren Eigenanteil reduzieren und sich so gegen hohe Kosten absichern.

Nutzen Sie als SBK-Kunde die Zahnzusatzversicherung unseres Kooperationspartners ARAG zu exklusiven Konditionen für eine optimale Versorgung zu kalkulierbaren Kosten. So bleibt die moderne Zahnmedizin für Sie bezahlbar.

Das leistet die Zusatzversicherung Zahn

Sie wünschen sich eine Absicherung, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist? Sie haben die Wahl. Wir geben Ihnen eine Übersicht über die verschiedenen Angebote unseres Partner ARAG.

SBK Dent70 – Perfekt für den Start

Eine spürbare Senkung des Eigenanteils – das garantiert Ihnen der Versicherungsschutz SBK Dent70. Mit professioneller Zahnreinigung einmal pro Jahr, guter Absicherung bei Zahnbehandlungen und attraktiven Zuschüssen bei Zahnersatz – zum Beispiel für Brücken oder Implantate.

SBK Dent90 – Jederzeit attraktiv versorgt

Mit dem Tarif SBK Dent90 können Sie die Kosten noch weiter senken und alle gängigen Zahnbehandlungen abdecken. Mit professioneller Zahnreinigung zweimal pro Jahr, voller Absicherung bei gängigen Zahnbehandlungen (z. B. Füllungen) und hoher Erstattung bei Zahnersatz oder Inlays – mit Zahn-Bonusheft sogar bis zu 90 %. Ebenfalls inklusive: umfangreiche Kieferorthopädie-Leistungen für Kinder und – im Falle eines Unfalls – auch für Erwachsene.

SBK Dent90+ – Top-Schutz für Anspruchsvolle

Für ein gutes Gefühl auf dem Zahnarztstuhl: Der Schutz SBK Dent 90+ mit dem gewissen Extra an Leistungen. Mit professioneller Zahnreinigung zweimal pro Jahr, hoher Erstattung bei Zahnersatz – auch ohne Zahn-Bonusheft bis zu 90 %. Nochmals höhere Leistungen bei der Kieferorthopädie und die Übernahme schmerzlindernder Maßnahmen bei zahnärztlicher Behandlung – zum Beispiel Narkosen oder Akupunktur – runden das Servicepaket ab.

SBK Dent100 – Das exklusive Rundum-Paket

Sie möchten bei Zahnbehandlungen und selbst bei zahnkosmetischen Leistungen rundum abgesichert sein? Dann ist der Premium-Tarif SBK Dent100 genau das Richtige für Sie. Sie erhalten zweimal pro Jahr bis zu 100,- € für die professionelle Zahnreinigung, Sie profitieren – vorausgesetzt Sie führen ein Zahn-Bonusheft – von einer 100-prozentigen Erstattung für Zahnersatz und Sie erhalten einen Zuschuss im Falle von zahnaufhellenden Maßnahmen.

Besonderes Angebot für Familien

Mit dem Tarif SBK Zahn extra bekommen Sie 50 % des Rechungsbetrags einer zahnärztlichen Behandlung erstattet. Mit den SBK-Leistungen können Sie sogar bis zu 90 % der Behandlung erstattet bekommen. Schon mit einem geringen monatlichen Beitrag sorgen Sie für einen zuverlässigen Schutz Ihrer Zähne. Ihre Kinder bis 15 Jahre profitieren im Tarif SBK Zahn extra dauerhaft von besonders geringen Beiträgen. Je länger Sie den Tarif nutzen, desto höher sind die vielfältigen Leistungen aus dem Tarif.

In diesem Tarif sind die privat in Rechnung gestellten Mehrkosten einer kieferorthopädischen Behandlung im Versicherungsschutz nicht dabei. Sie möchten diese Kosten ebenso finanziell abgesichert wissen? Dann empfehlen wir Ihnen – als perfekte Ergänzung zum Tarif SBK Zahn extra – denTarif SBK Familie extra plus. Wenn die SBK für Ihre Kinder die kieferorthopädische Behandlung bezahlt, übernimmt dieser Tarif 80 % der Mehrkosten (maximal bis 1.000,- €), zum Beispiel für durchsichtige Brackets.

Bei allen Zahn-Zusatztarifen können Sie Ihren Eigenanteil bei den Kosten für die professionelle Zahnreinigung deutlich reduzieren. Im Vergleich mit anderen Zusatztarifen leisten alle genannten Tarife für jeden zu ersetzenden Zahn. Es gibt keine zahlenmäßige Begrenzung.

Zahn-Zusatzversicherung - Ihre SBK-Vorteile:

*In den Tarifen SBK Dent70 und SBK Dent90 SBK steigt der monatliche Beitrag mit dem Alter des Versicherten.

**Dies gilt nicht für geplante bzw. bereits begonnene Behandlungen.

Mehr Informationen zu den Leistungen und den Konditionen der Tarife finden Sie auf der Seite unseres Kooperationspartners ARAG. Dort können Sie auch Ihren individuellen Beitrag berechnen.

Jetzt informieren und Beitrag berechnen

Häufige Fragen zur Zahn-Zusatzversicherung

Der Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist vom Gesetzgeber festgelegt. Das heißt, dass die SBK-Leistungen für Zahnbehandlung und Kieferorthopädie an einen rechtlich vorgegebenen Rahmen gebunden sind. Beim Zahnersatz dürfen die Kosten nur in Höhe der sogenannten Festzuschüsse übernommen werden. In vielen Fällen entstehen Kosten, die Sie selbst bezahlen müssen. Gut, wenn Sie eine private Zusatzversicherung haben. Sie übernimmt je nach Tarif den Eigenanteil in vereinbarter Höhe.

In Zahlen bedeutet das: Die SBK übernimmt 50 % bis 65 % der durchschnittlichen Kosten für die Regelversorgung. Die Höhe hängt vom Nachweis regelmäßiger Vorsorgemaßnahmen ab, die der Zahnarzt in Ihrem Zahn-Bonusheft bestätigt. Ohne eine Extra-Absicherung für Zähne bedeutet das für Sie bei Zahnersatz eine Eigenbeteiligung von mindestens 35 % der Gesamtkosten. Bei Implantaten und anderen hochwertigen Zahnversorgungen entstehen deutlich höhere Kosten und Eigenanteile.

Die Kostendeckung besteht aus drei Erstattungen:

  1. gesetzlich festgelegter Festzuschuss der SBK, der je nach Befund, Versorgungsform und nachgewiesener Zahnvorsorge im Zahn-Bonusheft unterschiedlich hoch ausfällt 
  2. Erstattung der privatärztlichen Rechnung durch die ARAG in tariflich vereinbarter Höhe 
  3. verbleibender Eigenanteil

Je länger Sie den Tarif nutzen, desto höher sind die Leistungen aus dem Tarif. Bei den SBK Dent-Tarifen halbiert sich die Leistungsobergrenze, wenn der Versicherte bei den Zahnfragen angegeben hat, dass eine Zahnbehandlung notwendig oder beabsichtigt ist oder vom Zahnarzt bereits angeraten, empfohlen oder begonnen wurde. Die Kosten dieser Behandlung werden vom Tarif nicht übernommen.  

Leistungsbegrenzungen (entfallen bei Unfall)SBK Zahn extra SBK Dent70 (Versicherungsjahr = Kalenderjahr) SBK Dent90, SBK Dent90+, SBK Dent100 (Versicherungsjahr = Kalenderjahr)
1. Versicherungsjahr310,- €500,-€       (250,-€)1.000,- €    (500,-€)
1.-2. Versicherungsjahr 620,- €1.000,- €   (500,-€)2.000,- € (1.000,-€)
1.-3. Versicherungsjahrunbegrenzt1.500,- €   (750,-€)3.000,- € (1.500,-€)
1.-4. Versicherungsjahrunbegrenzt2.000,- €   (1.000,-€)4.000,- € (2.000,-€)
1.-5. Versicherungsjahrunbegrenzt2.500,- €   (1.250,-€)5.000,- € (2.500,-€)

Ein Anruf oder eine E-Mail genügen – das ARAG Premium-Team beantwortet Ihre Fragen rund um das Thema Zusatzversicherung.

Telefon: 089 4124-8220

E-Mail: sbk-vertrag@ARAG.de

Sehen Sie am Beispiel von Zahnersatz, wie Sie die Zahn-Zusatzversicherung in Anspruch nehmen können.

  1. Sie erhalten von Ihrem Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan für die vorgesehen Behandlung, oft mit einem Kostenvoranschlag für die privaten Zahnarztleistungen.
  2. Diesen Heil- und Kostenplan sowie den Kostenvoranschlag reichen Sie bei Ihrer SBK ein: SBK, 80227 München.
  3. Der Rückmeldung von der SBK liegt eine Teilnahmeerklärung für die Weitergabe Ihrer Zahnunterlagen an die ARAG bei. 
  4. Die unterschriebene Teilnahmeerklärung senden Sie an SBK, 80227 München.
  5. Die ARAG gibt dann ebenso Rückmeldung zur tariflich vereinbarten Kostenübernahme und Sie können mit der Behandlung beginnen.

Unser Tipp: Sie können unser SBK-Angebot Medikompass nutzen und sich von unserem ARAG Premium-Team SBK-Leistung beraten lassen, wenn Sie Ihren verbliebenen Eigenanteil reduzieren wollen.

Kontaktdaten des ARAG Premium-Teams SBK-Leistung:

Das ARAG-Team erreichen Sie telefonisch unter 089 4124-8222, per E-Mail an sbk-leistung@ARAG.de oder per Post an ARAG Krankenversicherungs-AG, Hollerithstraße 11, 81829 München 

Das ARAG-Team ist erreichbar von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr.

Mehr zum Thema:

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?