Familie

Schwangerschaft und Geburt

Die Familienplanung ist für die meisten Menschen ein bedeutender Schritt. Mit der SBK haben Sie einen verlässlichen Partner, der Sie vor, während und nach der Schwangerschaft begleitet. Aber auch nach der Geburt bleiben wir an Ihrer Seite: Wenn Sie online den SBK-Familienbegleiter abonnieren, haben Sie wichtige Vorsorge-Checks und Impfempfehlungen immer im Blick.

Ihre Vorteile mit der SBK:

  • Sie erhalten ausgewählte zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft und bekommen eine Hebammenrufbereitschaftspauschale erstattet.
  • Sie können an Kursen zur Geburtsvorbereitung und Schwangerschaftsrückbildung teilnehmen.
  • Wählen Sie selbst, ob Sie im Krankenhaus, Geburtshaus oder zu Hause entbinden möchten.
  • Falls erforderlich, organisieren wir eine Haushaltshilfe für Sie.
  • Alle in der Schwangerschaft benötigten Medikamente sind für Sie kostenfrei.
  • Die SBK übernimmt gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber das Mutterschaftsgeld sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Entbindung.

Übrigens: Für dringende Fragen können Sie sich täglich rund um die Uhr an unser Gesundheitstelefon „Schwangerschaft & Kind“ wenden. Und zu Themen wie Elterngeld und Kinderpflege-Krankengeld lassen Sie sich ganz bequem von Ihrem persönlichen Kundenberater informieren.

SBK-Familienversicherung

Auch Ihre Familie ist bei uns in besten Händen: Ehepartner und Kinder ohne eigenes Einkommen können Sie in der Regel kostenfrei über die SBK-Familienversicherung mitversichern. Profitieren Sie von zahlreichen Mehrleistungen im Rahmen der Familienplanung und Kindervorsorge sowie bei der Betreuung kranker Kinder.

Haushaltshilfe

Wenn Sie zum Beispiel selbst einmal ausfallen sollten, können wir Sie in vielen Fällen mit einer Haushaltshilfe unterstützen – damit Sie sich schnell wieder erholen und für Ihre Kinder da sein können.

Kinderkrankengeld

Damit Sie Ihr krankes Kind zu Hause betreuen können, zahlt Ihnen die SBK Kinderkrankengeld als finanziellen Ausgleich. Hier erhalten Sie einen Teil Ihres Bruttogehaltes durch die Krankenkasse weiterbezahlt, sofern Ihr Kind gesetzlich krankenversichert ist und sich niemand anderes um das Kind kümmern kann.