Trendsportarten: vielfältig und gut für den Körper

Von Piloxing bis Bodyweight-Training– diese Sportarten sind aktuell sehr beliebt

Joggen im Park oder das klassische Bankdrücken waren gestern. Heute werden ständig neue Sportarten entwickelt oder mehrere miteinander kombiniert. Wir haben ein paar Trendsportarten herausgesucht, die beliebt sind und viele positive Effekte auf Ihren Körper haben.

Aller guten Dinge sind drei

Öfter mal was Neues ausprobieren, das gilt für den Bereich Fitness und Gesundheit mehr denn je: Jedes Jahr gibt es eine andere Sportart, die gerade Trend ist und viele neue Anhänger findet. Mal ist das eine abgewandelte Form einer bestehenden Sportart, mal eine Kombination aus mehreren – wie zum Beispiel das Piloxing. Dieser Trendsport verbindet Elemente aus Pilates, Boxen und Tanzen: Schnelle Boxeinheiten werden mit langsamen Balanceübungen kombiniert, hinzukommen tänzerische Elemente. Das sorgt für ein effektives Training, das viele verschiedene Muskelgruppen gleichzeitig trainiert und die Fettverbrennung ankurbelt.

Die Kombination macht Spaß, allerdings sollten Sie langsam anfangen – eine halbe Stunde pro Tag ist völlig ausreichend.

Fitness für zu Hause

Den Weg ins Fitnessstudio können Sie sich zukünftig sparen – denn es geht auch ohne. Bodyweight-Training heißt die dazugehörige Trendsportart, bei der man auf Geräte verzichtet und nur mit dem eigenen Körpergewicht arbeitet.

Neu ist diese Form nicht, allerdings findet sie aktuell mehr Anklang, denn es gibt immer mehr Apps, Videos und Anleitungen, in denen die Übungen erklärt werden. 

Ein weiterer Vorteil liegt auf der Hand: Die Fitnessübungen, die Kraft und Cardio kombinieren, lassen sich einfach in den Alltag einbauen und in den eigenen vier Wänden durchführen. Das Gute daran: Schon 15 Minuten täglich reichen aus, um fit zu bleiben.

Über Stock und Stein

Krabbeln, balancieren, rutschen. Was wir aus der Kindheit kennen, ist ein neuer Trend: Hindernisläufe. Dabei legt man, alleine oder als Gruppe, eine bestimmte Distanz zurück, bei der verschiedene Hindernisse zu überwinden sind. Dem eigenen Körper wird dabei eine Menge abverlangt, denn man muss sich an Tauen hochziehen, durch Eisbecken schwimmen oder durch Matsch robben. Die Läufe gibt es in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und Distanzen, mit natürlichen und künstlichen Hindernissen. Das erfordert Ausdauer und Kraft, aber eine Sache steht vor allem im Vordergrund: der Spaß. 

Hoch hinaus

Früher diente es der Vorbereitung auf das Klettern, heute ist es ein beliebter Trend: das Bouldern. Die Sportler klettern dabei ohne Seil und Gurt an künstlichen oder natürlichen Felsen entlang – alles in Absprunghöhe. Das Zusammenspiel aus Kraft und Technik beansprucht Arme und Hände und fordert das Denkvermögen – denn jeder Kletterzug sollte überlegt sein, um möglichst weit nach oben zu gelangen.

Zum Trend wurde es, da sich in den Kletterhallen meist noch Ruhezonen, Cafés und Fitnessbereiche befinden – eine schöne Kombination aus Aktivität und Entspannung. 

Dreifacher Spaß

Triathlet sein ist leichter als gedacht – denn wer 200 Meter Schwimmen, fünf Kilometer Radfahren und einen Kilometer Laufen absolviert, darf sich Triathlet nennen.

Die Kombination der drei Sportarten, die den ganzen Körper trainieren, wird immer beliebter, denn sie bietet viel Abwechslung. Als Anfänger können Sie mit kurzen Distanzen starten und sich danach immer weiter steigern. Alles, was dafür nötig ist, haben die meisten zu Hause: Badesachen, ein Fahrrad sowie Helm und Laufschuhe.

Das tut dem Körper gut

Vielfältig, gut für den Körper und für jeden Geschmack etwas dabei: Die vorgestellten Sportarten sind mehr als nur ein Trend – denn sie machen Spaß und stärken dabei den Körper und das Herz-Kreislauf-System. Das Bodyweight-Training lässt sich zudem einfach in den Alltag einbauen, Triathlon bietet Abwechslung und Hindernisläufe machen Laufen zum Erlebnis. Allerdings muss man, wie bei einigen anderen Sportarten auch, etwas Zeit investieren. Denn gerade wer beim Triathlon erfolgreich sein oder beim Piloxing eine gute Figur machen möchte, sollte regelmäßig trainieren – das sollte bei diesen Trendsportarten dank des hohen Spaßfaktors aber leichtfallen. 

Gesünder leben

Zu einer gesunden Lebensweise gehört neben ausreichender Bewegung auch eine ausgewogene Ernährung. Wir haben Ihnen ein paar Tipps, Tricks und Anregungen in unserem Beitrag über gesunde Ernährung zusammengestellt.

SBK-Leistungen für ein gesundes Leben

Als starker Partner auf Ihrer Seite haben wir ein paar Tipps rund um die Bereiche Sport und Gesundheit. Zum Beispiel erfahren Sie in unserem Video, warum Sport so wichtig für Ihre Gesundheit ist.

Darüber hinaus verrät ein Fachexperte in unserem Beitrag für Hobbysportler, was Sie beachten sollten, wenn Sie mit einer neuen Sportart beginnen oder nach einer Pause wieder einsteigen.

Wie Sie sich gesund ernähren, können Sie beispielsweise in einem Gesundheitskurs lernen. Wir übernehmen einen Großteil der Kosten.

Bildquellen: SBK, SBK, Martinan / Thinkstock.de/iStock/, SBK, SBK, SBK, SBK, SBK / Eric Thevenet, CandyBoxImages / Thinkstock.de/iStock/