Orientierung beim Zahnersatz

Wenn es um Zahnersatz geht, kommt es darauf an, sich gut informiert zu entscheiden. Nutzen Sie die kostenfreien Beratungsangebote der SBK.

Ein Unfall, Karies oder altersbedingte Abnutzung – Zahnersatz kann in jedem Alter ein Thema werden – und ist meist mit hohen Kosten verbunden. Bei der Suche nach der bestmöglichen Lösung unterstützt Sie die SBK. Ihr persönlicher Kundenberater stellt im ersten Schritt den Kontakt zu speziell geschulten Zahnersatzberatern her. Der wiederum geht zunächst mit Ihnen den Heil- und Kostenplan Ihres Zahnarztes durch. Denn gerade bei der Wahl des Materials gibt es häufig Unklarheiten. Je nachdem, ob Edel-, Nichtedelmetall oder Vollkeramik vorgesehen ist, gibt es erhebliche Preisunterschiede. Auch die Eigenschaften und die damit verbundenen Vor- und Nachteile der Materialien sind sehr unterschiedlich.

Heil- und Kostenplan online vergleichen

Es ist in jedem Fall ratsam, sich online Vergleichsangebote einzuholen. Dafür kann der Heil- und Kostenplan anonym und kostenfrei auf der Seite des SBK-Kooperationspartners Medikompass.de hochgeladen werden. Nach dem Upload der Daten schauen sich andere Zahnärzte aus der Region die Unterlagen an und geben möglicherweise ein günstigeres Angebot ab. Im Durchschnitt können SBK-Versicherte dadurch etwa 40 Prozent der Kosten sparen. 

Kostenlose Zweitmeinung zur Zahnbehandlung

Ein weiterer Service für SBK-Kunden: der kostenfreie Zweitmeinungsservice. Dafür hat die SBK in jedem Bundesland mindestens einen Beratungszahnarzt. Dort bekommen Sie in kürzester Zeit und in Ihrer Nähe eine kompetente Zahnersatzberatung. Sie können einfach den Beratungszahnarzt aufsuchen und müssen sich sonst um nichts kümmern. Die SBK benötigt lediglich eine unterschriebene Einverständniserklärung. In einem persönlichen Gespräch beantworten die Beratungszahnärzte medizinische Fragen zur geplanten Behandlung und helfen dabei, nach alternativen und kostengünstigeren Möglichkeiten zu suchen. Übrigens: Die Beratungszahnärzte dürfen die anschließende Versorgung nicht selbst übernehmen, sodass sich Kunden auf eine neutrale Beratung verlassen können.

Regelversorgung zum ­Nulltarif

Eine weitere Möglichkeit zu sparen, ist der SBK-Kooperationspartner DENT-NET. Hier bekommen SBK-Kunden die Regelversorgung bei Zahnersatz kostenfrei. DENT-NET arbeitet hierfür mit ausgewählten Zahnärzten zusammen. Wie Sie den Service nutzen können? Ihr SBK-Kundenberater nennt Ihnen einen Kontakt in der Ihrer Nähe. Nach der zahnärztlichen Untersuchung und dem Abdruck des Gebisses wird der Ersatz in China gefertigt und im Anschluss in Deutschland geprüft. Höherwertiger Zahnersatz, der über die Regelversorgung hinausgeht, kann ebenfalls über DENT-NET abgewickelt werden – dann allerdings nicht mehr zum Nulltarif.

Kostenerstattung für Zahnersatz

Reparaturen am Gebiss haben immer ihren Preis. Die SBK beteiligt sich mindestens mit einem Festzuschuss in Höhe von 50 Prozent an den Kosten für Zahnersatz. Dabei richtet sich der Zuschuss nach dem konkreten Befund und orientiert sich an einer medizinisch notwendigen Versorgung. Gemeint ist damit die günstigste Maßnahme, um Zahnlücken zu beseitigen, den Kaumechanismus zu erhalten und größere Zahn- und Kieferprobleme auszuschließen.

Den Festzuschuss kann erhöhen, wer regelmäßig einmal im Jahr zur Zahnvorsorge geht und sich das im Bonusheft abstempeln lässt. Wer fünf Jahre in Folge zur Vorsorge gegangen ist, erhöht seinen Zuschuss um 20 Prozent – bei zehn Jahren sogar um 30 Prozent. Regelmäßige Zahnvorsorge zahlt sich also direkt aus.

Mehr zum Thema: