Den passenden Experten finden

Die Facharzt- und Kliniksuche der SBK unterstützt bei der Suche.

Ärzte sind unterschiedlich – sowohl in ihrer Expertise als auch im zwischenmenschlichen Verhalten. "Heute ist das kein Sakrileg mehr, so etwas festzustellen", sagt Karl-Richard Eberle, Geschäftsführer der Munich Inquire Media GmbH (MINQ). Doch als Eberle Mitte der 1990er mit seinem Team begann, für das Magazin Focus Ärzte- und Klinik-Rankings zu erstellen, war das Klima rauer: "Damals standen viele auf dem Standpunkt, alle Ärzte seien gleich und könnten alles gleich gut."

Heute unterstützt MINQ mit seiner langjährigen Expertise die SBK. Diese bietet ihren Kunden eine persönliche Facharzt- und Kliniksuche an. Die Basis ist ein Datenpool an Fachärzten und Kliniken, den MINQ für die SBK nach festen Qualitätsstandards erarbeitet.

Ein Beispiel: Die Facharztrichtung "Neurologie" alleine hilft Patienten bei der Wahl des passenden Arztes nicht unbedingt weiter. "Hinter der Bezeichnung Facharzt für Neurologie stehen zwar Ärzte mit der grundsätzlich gleichen Qualifikation, aber auch mit unterschiedlichen Schwerpunkten: von Demenz, über Epilepsie bis hin zum Kopfschmerz", veranschaulicht Dr. Gabriele Gonschor, Expertin für Beratungsangebote bei der SBK. Neurologe ist somit nicht gleich Neurologe. Ein Patient mit starker Migräne sollte am besten einen Neurologen aufsuchen, der ausgewiesener Migränespezialist ist. Hilfestellung bei der schwierigen Suche nach einem passenden Mediziner bietet die SBK deshalb mit einem speziellen Service: der persönlichen Facharzt- und Kliniksuche.

Umfangreiche Datenbank ermöglicht die gezielte Suche

Dr. Gabriele Gonschor, Fachexpertin der SBK für Beratungsangebote

"Kunden können sich hierfür direkt an ihren persönlichen Kundenberater wenden. Diese greifen für die Beratung ihrer Kunden auf eine umfassende Datenbank zu, welche eine detaillierte Suche nach dem geeigneten Arzt erlaubt", erklärt Dr. Gonschor.

Mehr als 200.000 Ärzte sind hier aufgeführt. Für Regionen, in denen eine hohe Arztdichte herrscht und die Auswahl daher umso schwieriger ist, stehen sehr umfassende und detaillierte Qualitätsinformationen zur Verfügung. Der persönliche Kundenberater kann dabei die Suche nach Region, Spezialisierungen des Arztes, Reputation bei Medizinern oder Patientenbewertungen verfeinern und auf die Bedürfnisse des Kunden anpassen.

SBK stellt hohe Qualitätsansprüche an den Adresspool der persönlichen Facharzt- und Kliniksuche

In die SBK-Datenbank der persönlichen Facharzt- und Kliniksuche werden nur Kontakte aufgenommen, die die Qualitätskriterien von MINQ erfüllen. Dafür werden unterschiedliche Faktoren ausgewertet. Das Markenzeichen des Instituts: ausführliche persönliche Interviews mit Experten und die Bewertung von Ärzten durch Ärzte. Die Empfehlung eines Kollegen ist schließlich ein gutes Qualitätsmerkmal. Zusätzlich füllt jeder Arzt eine Selbstauskunft mittels detaillierter Fragebögen aus. "Fachverbände liefern uns ebenfalls wichtige Indizien über die Expertise von Ärzten", sagt Eberle. Mit Experten wurde beispielsweise festgelegt, welche Zertifikate für die einzelnen Fachbereiche eine hohe Aussagekraft besitzen.

Im Bereich der Gynäkologischen Endoskopie ist beispielsweise das Zertifikat MIC II ein wichtiges Qualitätsindiz. Hierfür müssen die Ärzte nachweisen, dass sie über viele Jahre als Operateur aktiv sind und die Entwicklung der minimal-invasiven Chirurgie auf dem Gebiet mitbestimmen. Nur dann erhalten sie die Auszeichnung. "Wenn ein Arzt ein solches Zertifikat hat, dann wird das als Qualitätsindiz gewertet", so der Geschäftsführer.

Auch die Patientensicht ist ein entscheidender Faktor

"Aber nicht nur die fachliche Qualifikation, sondern auch zwischenmenschliche Faktoren spielen für die Behandlung eine wichtige Rolle", sagt Dr. Gonschor. Für den Adresspool der persönlichen Facharzt- und Kliniksuche der SBK werden deshalb die Einschätzungen von Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen berücksichtigt. Außerdem wertet MINQ regelmäßig aus, wie die Ärzte in den gängigen Ärzte-Bewertungsportalen abschneiden: "Ein abschließendes Indiz liefern zudem Auswertungen in ausgewählten Patienten-Foren", sagt Eberle. Denn hier würden Patienten ungezwungen ihr Feedback an andere weitergeben.

Schneller zum passenden Experten

Die Aktualisierung der persönlichen Facharzt- und Kliniksuche ist ein fortlaufender Prozess, erklärt MINQ-Chef Eberle.

Dr. Gonschor: So ist gewährleistet, dass unsere Kundenberater immer ein zuverlässiges Mittel zur Hand haben, um Kunden bei der Arzt- oder Kliniksuche zu unterstützen.

Facharzt- und Kliniksuche nutzen

Wie Sie das Angebot nutzen können lesen Sie auf der Seite persönliche Arztsuche und Kliniksuche.