Ambulante Operationen

Für viele Patienten ist das eigene Zuhause das ideale Umfeld für eine schnelle Genesung. Entscheiden Sie mit Ihrem Arzt, ob eine notwendige OP ambulant durchgeführt werden kann – und wer Sie operieren soll.

Eine ambulante Operation ist heute so sicher wie eine stationäre OP. Zudem reduziert die verringerte Keimbelastung bei ambulanten Operationen die Gefahr von Wundinfektionen. Modernste Operationsmöglichkeiten sind in den ausgewählten Partnerkliniken der SBK selbstverständlich.

Eine ambulante Operation bietet zahlreiche weitere Vorteile gegenüber einem stationären Aufenthalt.

Ambulante OP in einer SBK-Partnerklinik - Ihre SBK-Vorteile:

  • Moderne endoskopische Untersuchungs- und Operationsmethoden ermöglichen ein behutsames Vorgehen.
  • Wenn Sie sich für eine ambulante OP entscheiden, werden Sie in ausgewählten Partnerkliniken mit modernsten Verfahren behandelt. Alle operierenden Ärzte sind ausgewählte Partnerärzte der SBK – Sie profitieren von Spezialisten mit langjähriger Erfahrung. Die Partnereinrichtungen können eine Qualitätszertifizierung nach der DIN EN ISO 9001 oder eines vergleichbaren Qualitätssicherungssystems vorweisen.
  • Unsere Partnerkliniken erhalten ausgezeichnete Ergebnisse bei Patientenbefragungen.
    Bewertungen von bereits operierten Patienten sind äußerst aussagekräftig und authentisch. Deshalb stellen sich unsere Kooperationspartner deren Urteil und tragen so zusätzlich zur Qualitätssicherung der medizinischen Angebote bei. Die Weiterempfehlungsrate der Praxiskliniken beträgt über alle Fachgebiete hinweg mehr als 95 %.
  • Sie erhalten eine optimale Betreuung vor, während und nach der Operation. Vorgespräch, Telefonat am Vorabend, Operation und Koordinierung aller Maßnahmen erfolgen durch denselben Facharzt. Im Anschluss werden alle wichtigen Informationen an Sie weitergegeben, um die individuelle medizinische Nachbehandlung bei Ihrem bisherigen Arzt zu gewährleisten. Falls Sie eine physiotherapeutische Nachbehandlung benötigen, erfolgt diese auf Wunsch ebenfalls durch ausgewählte Partnereinrichtungen.
  • Um Ihnen Wartezeiten zu ersparen, erhalten Sie den Termin für Ihre ambulante OP in der Regel sehr schnell.
  • Sie können bereits wenige Stunden nach der ambulanten Operation nach Hause. Ihr Arzt ist für Sie telefonisch erreichbar. Falls es medizinisch erforderlich sein sollte, ist auch eine kurzstationäre Betreuung mit Übernachtung in der Praxisklinik möglich.
  • Als nichtstationärer Patient sparen Sie bei einer ambulanten OP die gesetzliche Zuzahlung von 10,– € pro Tag für den Krankenhausaufenthalt. Die Abrechnung der Operation und aller weiteren Behandlungen erfolgt über Ihre Versichertenkarte.

Besonders empfehlenswert sind ambulante Operationen in diesen Bereichen:

  • Orthopädie
  • Gynäkologie
  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
  • Allgemeine Chirurgie
  • Augenheilkunde
  • Kinderchirurgie

Ambulantes Operationszentrum finden

Wenn Sie ein geeignetes ambulantes Operationszentrum suchen, z. B. eine SBK-Partnerklinik, hilft Ihnen Ihr persönlicher SBK-Kundenberater gerne.

Ablauf einer ambulanten Operation in einer SBK-Partnerklinik:

  • Vor der ambulanten Operation: Wenn Sie sich gemeinsam mit Ihrem behandelnden Arzt für eine ambulante Operation entschieden haben, kann er Sie in eine Praxisklinik überweisen. Wenn Sie wollen, können Sie diese natürlich auch direkt anfragen. Nachdem Sie Ihren operierenden Arzt und Ihren Operationstermin in der SBK-Partnerklinik gewählt haben, werden Sie vom Operateur und dem Anästhesisten über eventuelle Risiken aufgeklärt. Sie werden während des gesamten Ablaufs umfassend und durchgehend von einem Facharzt betreut.
  • Direkt nach der Operation: Je nach Art der Operation und der Narkose verbringen Sie nach einer ambulanten OP Zeit in einem Aufwachraum. Nachdem Sie ein Arzt gründlich untersucht hat, Ihr Kreislauf wieder stabil ist und auch ansonsten keine Komplikationen auftreten, dürfen Sie nach Hause. Sämtliche notwendigen Medikamente (Schmerzmittel oder Hilfsmittel – wie z. B. Gehhilfen) erhalten Sie bei Ihrer Entlassung. Zudem erhalten Sie den Bericht über die ambulante Operation und die kompletten Entlassungspapiere für eine eventuelle weitere Betreuung durch Ihren Haus- oder Facharzt. Falls eine kurzstationäre Betreuung mit Übernachtung erforderlich sein sollte, ist dies selbstverständlich ebenfalls in der Praxisklinik möglich.
  • Die weitere Genesung: In den ersten 24 Stunden nach Ihrer Entlassung sollte Ihnen eine Person zur Seite stehen. Der Heilungsprozess wird entweder in der Praxisklinik, in der Sie operiert wurden, oder bei Ihrem Haus- bzw. Facharzt kontrolliert. In dieser Phase arbeiten Ihr Operateur sowie Ihr Haus- und Facharzt eng zusammen und informieren sich gegenseitig, z. B. über die Wundkontrolle oder über notwendige Nachuntersuchungen. Genau diese beiden Vorteile – optimale Kontrolle in vertrauter Umgebung – machen eine ambulante Operation so wertvoll. Sollten doch einmal Komplikationen auftreten, können Sie Ihren Operateur jederzeit kontaktieren. Wenn Sie eine physiotherapeutische Nachbehandlung benötigen, stehen Ihnen ausgewählte Einrichtungen zur Verfügung.

Mehr zum Thema:

Arzt- und Kliniksuche