Kur: Vorsorgekur

Eine Vorsorgekur hilft Ihnen, gesund zu bleiben.

Eine stationäre oder ambulante Vorsorgekur verhilft Ihnen zu neuer Stärke. So können Erkrankungen vermieden werden. Zusätzlich unterstützt Sie die Vorsorgekur auch danach im Alltag – zum Beispiel mit Entspannungstechniken.

Vorsorgekur - Ihre SBK-Vorteile:

  • Die SBK hat mit vielen stationären Vorsorgeeinrichtungen bundesweit Verträge geschlossen. Das gibt Ihnen die Sicherheit, Ihre Vorsorgekur nur in qualitativ hochwertigen Kliniken durchzuführen. Denn diese Kliniken betreuen schon seit vielen Jahren erfolgreich SBK-Kunden.
  • Ihr persönlicher SBK-Kundenberater wählt die passende Klinik für Ihre stationäre Vorsorgekur aus und vereinbart für Sie einen Termin mit der Klinik. Sie brauchen sich sonst um nichts zu kümmern.
  • Sie möchten das Angenehme gerne mit dem Nützlichen verbinden und während Ihres Urlaub etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann sind die Gesundheitsreisen genau das Richtige für Sie. 

So bekommen Sie eine Vorsorgekur

Zunächst einmal gelten diese Voraussetzungen: Sie haben bereits alle Maßnahmen am Wohnort ausgeschöpft wie z.B.  einen Gesundheitskurs gemacht oder an einer Ernährungsberatung teilgenommen und diese Maßnahmen haben nicht zum Erfolg geführt. Oder Sie haben in den letzten vier Jahren noch keine stationäre Vorsorgekur bzw. in letzten drei Jahren keine Badekur gemacht.

Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem behandelnden Arzt auf. Er entscheidet gemeinsam mit Ihnen, ob und wann eine Vorsorgekur für Sie geeignet ist. Und ob diese lieber ambulant an Ihrem Wohnort oder stationär in einer geeigneten Vorsorgeeinrichtung durchgeführt werden soll.

Empfiehlt Ihnen Ihr Arzt eine Vorsorgekur, sendet Ihr persönlicher SBK-Kundenberater Ihnen gern die passenden Antragsformulare zu. Diese füllen Sie gemeinsam mit Ihrem Arzt aus und schicken sie direkt an die SBK, 80227 München.

Nach erfolgreicher Prüfung übernimmt die SBK die vollen Kosten der stationären Vorsorgekur. Sie übernehmen nur die gesetzliche Zuzahlung von 10,– € pro Tag. Eine stationäre Vorsorgekur dauert in der Regel drei Wochen.
 
Wenn Sie sich für eine ambulante Vorsorgekur oder Badekur entschieden haben, übernimmt die SBK zusätzlich zu den Kosten für den Kurarzt und die Heilmittel einen Zuschuss von 16,– € täglich für Ihre Unterkunft, Verpflegung und die Kurtaxe. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihre Kur mindestens 21 Tage dauert.

Badekuren sind nur in anerkannten Badeorten in Deutschland oder ausgewählten Ländern in Europa möglich. Sie finden diese Kurorte im Bäderkalender. Bei einigen Häusern in Italien bietet Ihnen die SBK besonders günstige Konditionen. Ihr persönlicher SBK-Kundenberater berät Sie hierzu gern.

Mehr zum Thema

Rehabilitation

Suche nach Kur- und Rehabilitationsklinken