Osteopathie

Osteopathie ist eine effektive Methode zur Wiedergewinnung von Gleichgewicht und Entspannung. Profitieren Sie von diesem Selbstheilungsverfahren – wir bieten Ihnen eine Kostenbeteiligung für Osteopathie.

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie etabliert sich immer mehr als medizinisch wertvolle und anerkannte Ergänzung der Schulmedizin. Allein die Kraft der Hände baut im Körper Blockaden ab und stellt das Gleichgewicht der Körpersysteme wieder her – durch die so genannte manuelle Diagnostik und Therapie, die bei der Osteopathie eine zentrale Rolle spielt. Die ganzheitliche Heilmethode verzichtet auf Arzneimittel und technische Untersuchungsgeräte. Dadurch kann die Osteopathie Beeinträchtigungen wie Kieferfehlstellungen sowie Schwangerschafts- und Geburtskomplikationen sanft korrigieren. Sie können osteopathische Behandlungen als ergänzende oder alleinige Therapieform wählen.

Osteopathie - Ihre SBK-Vorteile:

  • Sie haben die Sicherheit, durch qualifizierte Osteopathen Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
  • Wenige Osteopathie-Behandlungen reichen oft aus, um Beschwerden zu lindern und Erfolge zu verspüren.
  • Uns ist die Qualität Ihrer osteopathischen Behandlung besonders wichtig. Damit Sie sich in guten Händen fühlen, empfehlen wir nur Osteopathen mit einer abgeschlossenen Ausbildung.

Osteopathie für Kinder

Das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihres Kindes in guten Händen zu wissen liegt uns am Herzen. Deshalb können Sie und Ihre ganze Familie als SBK-Kunden dank einer teilweisen Kostenübernahme die klassische Schulmedizin mit der Osteopathie ergänzen. Kinder reagieren in der Regel sehr gut und schnell auf eine osteopathische Behandlung. Bereits ab dem Säuglingsalter, bei Wachstumsstörungen, Entwicklungsverzögerungen oder Verdauungsbeschwerden können Kinder ergänzend zur Schulmedizin osteopathisch behandelt werden.

Dauer und Höhe osteopathischer Behandlungen

Wir beteiligen uns jährlich an sechs Osteopathie-Behandlungen. Die Kostenübernahme beträgt bei einem von der SBK anerkannten Osteopathen 30,– € pro Sitzung. Manche Ärzte verlangen für die Ausstellung eines Privatrezepts eine Gebühr. Diese können wir Ihnen leider nicht erstatten.

So funktioniert die Kostenbeteiligung bei Osteopathie durch die SBK

Ihr Arzt bestätigt Ihnen mit einer formlosen ärztlichen Bescheinigung oder einem Privatrezept, dass eine osteopathische Behandlung notwendig ist. Diese Bestätigung benötigen Sie nur dann, wenn Sie sich von einem Osteopathen behandeln lassen möchten, der kein Arzt oder Heilpraktiker ist.

Nach der osteopathischen Behandlung erhalten Sie von Ihrem Osteopathen eine Privatrechnung. Sie bezahlen die Rechnung zunächst selbst und reichen diese dann zusammen mit der ärztlichen Bescheinigung bei der SBK zur Erstattung ein. 

Damit Ihr Anliegen schnell bearbeitet werden kann, senden Sie die Unterlagen bitte an folgende Anschrift:

SBK

80227 München

Wir prüfen dann zunächst die Qualifikation des Osteopathen. Die Behandlung wird qualitätsgesichert nur dann von einem Leistungserbringer durchgeführt und von uns anerkannt, wenn dieser eine osteopathische Ausbildung absolviert hat und Mitglied eines Berufsverbands der Osteopathen ist oder eine osteopathische Ausbildung absolviert hat, die zu einem Beitritt in einen Osteopathieverband berechtigt.

Erfüllt der Osteopath diese Kriterien, erstatten wir Ihnen bis zu sechs Behandlungen mit insgesamt maximal 180,– € pro Jahr.

So finden Sie qualifizierte Osteopathen

Mit unserer Osteopathen-Suche finden Sie schnell und unkompliziert einen Osteopathen in Ihrer Nähe, der die Behandlung mit unseren Qualitätsanforderungen durchführen kann. Bei diesen Osteopathen erhalten Sie ohne lange Wartezeit den zugesicherten Erstattungsbetrag.

Direkt zur Osteopathen-Suche