Häusliche Krankenpflege

Damit es Ihnen schnell besser geht, erhalten Sie häusliche Krankenpflege von uns.

Die häusliche Krankenpflege umfasst Grundpflege, Behandlungspflege und die hauswirtschaftliche Versorgung. Diese erhalten Sie als Krankenhausersatz für bis zu vier Wochen oder zur Sicherstellung Ihrer Behandlung.

Die häusliche Krankenpflege erhalten Sie

  • wenn bei Ihnen eine Krankenhausbehandlung notwendig ist, eine Aufnahme aber nicht möglich ist.
  • wenn Ihre Behandlung im Krankenhaus dadurch vermieden oder verkürzt wird.
  • um das Ziel Ihrer ärztlichen Behandlung zu erreichen oder sicherzustellen.

Dauer und Höhe

Die Dauer der häuslichen Krankenpflege richtet sich nach Ihrer Erkrankung. Den Großteil der Kosten für die häusliche Krankenpflege übernimmt die SBK für Sie. Sie bezahlen lediglich Ihren Eigenanteil in Höhe von 10 % der anfallenden Kosten in den ersten 28 Tagen pro Kalenderjahr und 10,- € pro ärztlicher Verordnung.

Häusliche Krankenpflege - Ihre SBK-Vorteile:

  • Die SBK übernimmt die Kosten Ihrer häuslichen Krankenpflege, solange diese medizinisch notwendig ist. Damit können Sie sich sicher sein, dass sie vollständig zu Hause gesund werden.
  • Sie erhalten von uns die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung bis zu zwei Stunden täglich und bis zu 26 Wochen je Krankheitsfall.
  • Sie erhalten professionelle Pflege durch einen Pflegedienst, d. h. die Behandlungspflege wird mit hoher Qualität durchgeführt. Damit haben Sie die Sicherheit, dass Sie in guten Händen sind.
  • Wir sind für Sie da! Gemeinsam mit Ihnen suchen wir einen Pflegedienst, der die ärztliche Behandlung zu Hause durchführt.

Gut zu wissen:

Falls Sie pflegebedürftig sind, erhalten Sie Leistungen der Pflegeversicherung.

Befreiung von Zuzahlungen

Um Sie finanziell zu entlasten, können wir Sie unter bestimmten Voraussetzungen von den Zuzahlungen befreien. Liegt die Höhe Ihrer Zuzahlungen über 2 % der jährlichen Bruttoeinnahmen Ihres Familienhaushaltes auf, dann erstatten wir Ihnen den übersteigenden Betrag und Sie sparen für den Rest des Jahres die Zuzahlungen. Dazu senden Sie uns u. a. Ihre Einkommensnachweise und die gesammelten Zuzahlungsquittungen zu. Diese  Belastungsgrenze ermitteln Sie für jedes Kalenderjahr neu.

Wie hoch Ihre Zuzahlungsgrenze ist, können Sie ganz einfach mit dem Zuzahlungsrechner ausrechnen.

Passenden Pflegedienst finden

Bei der Suche nach einem ambulanten Pflegedienst finden Sie wertvolle Informationen im BKK Pflegefinder. Dort können Sie gezielt Informationen zu Pflegediensten abrufen und die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen.

So bekommen Sie häusliche Krankenpflege

Zunächst erhalten Sie von Ihrem Arzt das Formular „Häusliche Krankenpflege“. Dieses Formular füllen Sie und Ihr Pflegedienst aus. Der Pflegedienst sendet uns dieses an SBK, 80227 München. Wir regeln dann alles Weitere mit dem Pflegedienst - so können Sie sich voll auf Ihre Genesung konzentrieren.

Online-Belastungstest für pflegende Angehörige

Wie stark ist Ihre Belastung im Pflegealltag? Ein neuer Online-Belastungstest zeigt Ihnen, wie hoch Ihre Belastung als pflegender Angehöriger ist. Je nach Ergebnis werden Sie auf unterschiedliche Hilfsangebote wie beispielsweise Beratung und Austausch mit anderen pflegenden Angehörigen oder pflegerische Unterstützung und Hilfe im Alltag verwiesen.

Hier geht´s zum Online Test