Pflege in einer stationären Einrichtung

Sie erhalten vollstationäre Pflege, wenn Sie aufgrund körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht mehr im häuslichen Umfeld verbleiben können.

Aktueller Hinweis: Ab 1.1.2017 gilt das Pflegestärkungsgesetz II. Weitere Informationen.

Voraussetzungen:

  • Pflegestufe 0,I ,II oder III
  • eine häusliche oder teilstationäre Pflege ist nicht möglich
  • die Pflege erfolgt durch professionelle Pflegekräfte einer zugelassene stationären Pflegeeinrichtung

Dauer und Höhe

Die Dauer der vollstationären Pflege richtet sich nach Ihrem Bedarf. Die SBK-Pflegekasse übernimmt für Ihre vollstationäre Versorgung in einem Pflegeheim je nach Pflegestufe folgende Pauschalbeträge:

Leistungshöhe der vollstationären Pflege (seit dem 01.01.2015)

Pflegestufe IPflegestufe IIPflegestufe IIIPflegestufe III (Härtefall)
1.064 €1.330 €1.612 €1.995 €

Das Heimentgelt besteht aus dem Pflegesatz der jeweiligen Pflegestufe, Kosten für Ihre Unterkunft, Verpflegung und Investitionskosten. Der SBK-Zuschuss ist auf 75 % des individuellen Heimentgelts begrenzt.

Gut zu wissen

Die Kosten für einen Pflegeheimplatz hängen nicht nur von Ihrem Pflege- und Versorgungsbedarf ab, sondern auch vom angebotenen Service und der Unterkunft. Diese können sich je nach Pflegeeinrichtung erheblich unterscheiden. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die zukünftigen Kosten.

Bei der Suche nach einer passenden Pflegeeinrichtung finden Sie wertvolle Informationen in der Pflegeheim-Suche. Dort können Sie gezielt Informationen zu Pflegeheimen abrufen und die verschiedenen Angebote miteinander vergleichen.

Vollstationäre Pflege - Ihre SBK-Vorteile:

  • Sie erhalten eine ausführliche Beratung über die vollstationäre Pflege und wir unterstützen Sie auch bei der Auswahl einer geeigneten Einrichtung. Dadurch können Sie die Einrichtungen besser vergleichen und die Einrichtung finden, die Ihren Bedürfnissen am besten gerecht wird. So sind Sie bestens versorgt.
  • Die SBK unterstützt Sie finanziell. Um die Abrechnung für Sie einfach zu gestalten, überweisen wir den Pauschalbetrag direkt an das Pflegeheim.
  • Sie erhalten in der Pflegeeinrichtung professionelle Pflege in einer hohen Qualität. Damit haben Sie und Ihre Angehörigen die Sicherheit, Sie in guten Händen zu wissen.
  • Sie wählen die Pflegeeinrichtung nach Ihren persönlichen Bedürfnissen selbst aus.

So bekommen Sie vollstationäre Pflege

Sie stellen einen Antrag zur Einstufung der Pflegestufe – Ihr persönlicher SBK-Pflegeberater berät und unterstützt Sie dabei. Dabei wählen Sie, dass Sie vollstationäre Pflege von uns erhalten möchten. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) prüft Ihre Pflegebedürftigkeit und ordnet Sie einer Pflegestufe (0, I, II oder III) zu. Wenn der MDK Sie dafür persönlich zu Hause begutachten muss, meldet er sich rechtzeitig zur Terminvereinbarung bei Ihnen. Die Entscheidung über die Pflegeeinstufung erhalten Sie dann innerhalb weniger Wochen nach Begutachtung. Ihre vollstationäre Pflege erhalten Sie rückwirkend ab Antragseingang von uns. Die Vereinbarung mit der Pflegeeinrichtung treffen Sie und teilen uns Ihre Entscheidung mit. Die Abrechnung mit der Pflegeeinrichtung übernehmen wir für Sie.

Unbürokratische Umstellung von ambulanter oder teilstationärer Pflege

Ändert sich etwas an Ihrer Pflegesituation und Sie möchten vollstationäre Pflege anstelle anderer Pflegeleistungen erhalten, so rufen Sie Ihren SBK-Pflegeberater ganz einfach an. Den Kontakt zu Ihrem Pflegeberater vermittelt Ihnen Ihr persönlicher Kundenberater.