Zahnvorsorgeuntersuchungen für Kinder

Besonders für Kinder ist regelmäßige Prophylaxe beim Zahnarzt wichtig.

Natürlich wünschen Sie sich für Ihr Kind gesunde Zähne. Eine Voraussetzung dafür ist eine gewissenhafte Pflege – zweimal täglich. Zusätzliche Sicherheit erhalten Sie durch ärztliche Zahnvorsorgeuntersuchungen.

Die Kosten für die gesetzlich festgelegten Vorsorgeuntersuchungen Ihres Kindes übernimmt die SBK für Sie. Zusätzlich werden Sie mit einem Bonus belohnt, wenn Ihr Kind am SBK-Bonusprogramm teilnimmt.

Dabei hängen die Art und der Umfang der einzelnen Zahnvorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung und Vorbeugung vom Alter Ihres Kindes ab – je nachdem, ob es um Zahn-, Mund- oder auch Kiefererkrankungen geht.

Zahnvorsorge für Kinder (bis 17 Jahre)

AlterVorsorgemaßnahmeTurnus
zwischen dem 30. Lebensmonat und 6. Jahr •    Untersuchung zur Früherkennung von Auffälligkeiten
•    zusätzliche Fluoridierung bei Kariesgefahr
3 x innerhalb des 30. Lebensmonats und 6. Lebensjahr

Hinweis: Die erste Früherkennungsuntersuchung beginnt grundsätzlich im dritten Lebensjahr statt. Die beiden weiteren Untersuchungen bis zum 6. Lebensjahr. Der Abstand zwischen den Untersuchungen beträgt 12 Monate
zwischen 6 und 17 JahreIndivdualprophylaxe:
•    Überprüfung der Mundhygiene
•    Prüfen des Zahnfleischzustandes
•    gründliche Beseitigung weicher Zahnbeläge
•    Fissurenversiegelung der Molaren (Backenzähne des Milchzahngebisses)
2 x jährlich
Gruppenprophylaxe in Kindergärten, sowie bis zum 12. Lebensjahr in Schulen und BehinderteneinrichtungenMaßnahmen zur Förderung der Zahngesundheit, zum Beispiel:
•    Ernährungsberatung und Anleitung zur Mundhygiene
•    Motivation zur regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchung
•    Durchführung von speziellen altersgerechten Programmen
•    Erkennung und Aufklärung zur Vermeidung von (früh-) kindlichen Fehlentwicklungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich.
keine Einschränkungen

Das Bonusheft – der Begleiter für einen höheren Zuschuss bei Zahnersatz

Im Bonusheft, das Sie von Ihrem Zahnarzt für Ihr Kind bekommen, weisen Sie die regelmäßigen zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen nach. Wie das geht? Einfach jede Vorsorgeuntersuchung vom Zahnarzt Ihres Kindes eintragen und damit bestätigen lassen. Das fördert nicht nur die Zahngesundheit Ihres Kindes – sondern entlastet außerdem später den Geldbeutel. Denn wenn Ihr Kind später regelmäßige Vorsorgetermine beim Zahnarzt nachweisen kann, bekommt es einen höheren Zuschuss für später eventuell nötigen Zahnersatz.

Zahnvorsorgeuntersuchungen für Kinder - Ihre SBK-Vorteile:

  • Die Indivualprophylaxe bei Ihrem Kind gibt Ihnen Sicherheit: Sie wissen immer, wie es um die Zähne Ihres Kindes bestellt ist. Das Beste daran: Um Sie finanziell zu entlasten, übernehmen wir die Kosten für alle Untersuchungen und vorbeugenden Maßnahmen.
  • Sie benötigen einen Zahnarzt Ihres Vertrauens? Auf der Website Jameda erhalten Sie eine Orientierungshilfe, wenn Sie nach einem Zahnarzt in Ihrer Nähe suchen. Dabei haben Sie die freie Wahl zwischen allen Vertragszahnärzten.
  • Sie haben noch keinen passenden Termin bei einem Zahnarzt? Dann nutzen Sie doch einfach den SBK-Terminservice. So sparen Sie Zeit und erhalten schnell den passenden Termin.
  • Regelmäßig zur Zahnvorsorge zu gehen, lohnt sich auch finanziell: Wenn Ihr Kind einmal jährlich zur Zahnvorsorgeuntersuchung geht, bekommen Sie 10 Euro im Rahmen SBK-Bonusprogramms.

So bekommt Ihr Kind Zahnvorsorgeuntersuchungen:

Legen Sie einfach die Versichertenkarte Ihres Kindes in der Zahnarztpraxis vor. Alle Vorsorgeuntersuchungen rechnet Ihr Zahnarzt direkt mit uns ab – Sie brauchen sich um nichts zu kümmern.

Mehr zum Thema: