Immunsystemstärkende Ernährung – so schmeckt’s sicher

Leckere Rezepte mit immunsystemstärkenden Lebensmitteln

""
istockphoto.com/humanmade

Eine immunsystemstärkende Ernährung ist besonders in den Herbst- und Wintermonaten besonders wichtig. Denn wenn Sie ausreichend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen, unterstützen Sie die Abwehrkräfte und beugen damit Erkältungen vor. Von Ingwer bis Meerrettich, von Apfelessig bis Leinöl, von Bananen bis Zucchini: Wer mit frischen Zutaten kocht, ist meist mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Probieren Sie einfach unsere immunsystemstärkenden Rezepte aus.

Der SBK-Drink – unser persönliches Rezept

Diesen Drink haben wir extra für Sie entwickelt. Er enthält wertvolle Zellschutz-Vitamine gegen Stress (Vitamin C, β-Carotin, Vitamin E), Omega-3-Fettsäuren für das Gehirn sowie wichtige Mineralstoffe und bioaktive Pflanzenstoffe. Ergänzen Sie Ihre immunsystemstärkende Ernährung mit dieser leckeren Zwischenmahlzeit.

Rezept für 1 Portion

  • 50 ml Orangensaft (aus frischen Orangen)
  • 100 ml Karottensaft
  • 50 ml Apfelsaft
  • 1 EL Sanddornsaft (oder Hagebuttenpulver in Wasser angerührt)
  • ½ Banane
  • ca. 1 cm frischer Ingwer
  • Limettensaft
  • 1 TL Leinöl

Orangensaft frisch pressen, im Mixer mit Karottensaft, Apfelsaft, Sanddornsaft, Banane und Ingwer verquirlen. Mit etwas Limettensaft abschmecken und das Leinöl hinzufügen – fertig!

Scharf und lecker: der Rote-Bete-Meerrettich-Dip

Rote Bete enthält Vitamine und Mineralstoffe – ideal für eine immunsystemstärkende Ernährung. Der Meerrettich bringt zusätzlich das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Unser Tipp: Besonders lecker schmeckt der Dip zu Pellkartoffeln und Gemüsesticks. Er ist gleichzeitig eine leckere Abwechslung zu Kräuterquark, die es in sich hat.

Rezept für 2 Portionen

  • 250 g Rote Bete, gekocht
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Meerrettich aus dem Glas (ungeschwefelt)
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL frischer Koriander, gehackt
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Die Rote Bete grob reiben – hierzu am besten Einmalhandschuhe tragen und eine Glas-, Keramik- oder Porzellanschüssel verwenden, da die rote Knolle stark abfärbt. Die Zutaten nach und nach in den Mixer geben und alles zusammen cremig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp: Schmeckt besonders gut als kreativer Dip zu Crackern, Maiswaffeln oder als Brotaufstrich.

Zucchini-Thymian-Suppe: cremig und wärmend

Eine Kombination, die richtig gut schmeckt – und dank des Thymians Ihren Körper abwehrstark macht.

Rezept für 2 Portionen

  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl (extra nativ)
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • 75 ml Sojasahne/Sojamilch
  • 2 EL frisch gezupfte Thymianblättchen

Die Zucchini waschen, grob würfeln sowie Zwiebel und Knoblauch schälen. Die Zwiebel grob hacken, den Knoblauch zerdrücken. Das Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zucchini, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse bei mittlerer Hitze sanft dünsten. Gemüsebrühe zugeben. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, danach Sojasahne und Thymianblättchen hinzufügen. Kurz ziehen lassen und servieren.

Pellkartoffeln mit Meerrettichquark – ganz schön scharf

Dieser leicht abgewandelte Klassiker enthält immunsystemstärkende Lebensmittel sowie wichtige Omega-3-Fettsäuren und punktet mit einer optimalen Eiweißkombination.

Rezept für 2 Portionen

  • 700 g Kartoffeln
  • 300 g Magerquark
  • 2 EL Meerrettich (möglichst frisch und gerieben)
  • Salz
  • Leinöl
  • Schnittlauch

Kartoffeln waschen und ungeschält mit etwas Salz in einem Topf kochen. Quark mit Meerrettich mischen, mit etwas Salz abschmecken und mit den Pellkartoffeln zusammen anrichten. Mit einigen Tropfen Leinöl beträufeln und mit Schnittlauch garnieren.

Unser Tipp: Dieser Dip schmeckt hervorragend zu Räucherfisch wie Lachs und Forelle. Damit haben Sie auch noch eine Extraportion Omega-3-Fettsäuren auf dem Teller – da kann die kalte Jahreszeit kommen.

SBK-Leistung

Ernährungsberatung

Individuelle Beratung für eine optimale Ernährung.

Mit der richtigen Ernährung fühlt man sich einfach besser. Außerdem hat die richtige Ernährungsweise einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit und kann Heilungsprozesse günstig beeinflussen. Eine Ernährungsberatung hilft Ihnen, Ihre Essgewohnheiten nachhaltig umzustellen. Alle Informationen zu der Ernährungsberatung der SBK finden Sie hier.

Auch lesenswert

Ernährung

Granola: Müsli in neuer Form

Der Trend aus den USA ist auch bei uns angekommen: der knusprige Mix macht Haferflocken Konkurrenz. Zurecht, denn es bringt Abwechslung auf den Speiseplan.

0