Knusprig in den Frühling – mit leckerem Lauch-Flammkuchen

Anna, Marlon und Toby zeigen in diesem Video, wie lecker Lauch auf dem einfachsten Teig der Welt schmeckt.

Jetzt geht es Köchinnen und Köchen jeden Alters besonders leicht von der Hand: Denn in diesem Video setzt Food Coach Anna mit ihrem Team einen Teig an, der als „der einfachste Teig der Welt“ gilt. Kinderleicht zubereitet und nur mit einigen wenigen Zutaten belegt, ist er zu einem beliebten Gaumenschmaus im ganzen Land geworden. Die Rede ist vom Flammkuchen, der bei GORILLA den Frühling einläutet.

Ein einfaches Rezept

Mehl, Wasser, einen Schuss Olivenöl und eine Prise Salz – mehr braucht es nicht, um den Teig zuzubereiten. Perfekt für GORILLA: Das Gesundheitsförderungs- und Bildungsprogramm hat es sich zum Ziel gesetzt, bei Kindern Freude an ausgewogener Ernährung zu wecken. Und wenn die Zubereitung so einfach ist und so viel Spaß macht – warum sollte man sich dann noch eine Fertigpizza in den Ofen schieben? Auch dem nachhaltigen Anspruch von GORILLA entspricht der Flammkuchen voll und ganz: In einer Zeit, in der in Deutschland Jahr für Jahr rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen, kann er mit fast allem belegt werden, was der Kühlschrank noch hergibt. So können viele übrig gebliebene Lebensmittel vor dem Wegwerfen bewahrt werden.

Das ganze Rezept sowie eine Schritt für Schritt Anleitung zum herunterladen finden Sie hier:

Rezept Download PDF, 1.61 MB

Eine zufällige Erfindung

In der Geschichte des Flammkuchens hat das Retten von Lebensmitteln Tradition: In einer Zeit, in der man sein Brot im hauseigenen Holzofen gebacken hat, wurde eine kleine Menge Teig hineingeschoben, wenn die Flammen noch loderten. So wurde die Hitze des Ofens eingeschätzt und das Brot vor möglicherweise zu hohen Temperaturen bewahrt. Irgendwann kam dann jemand auf die Idee, den „tarte flambée“ (flambierter Kuchen) zu belegen, bevor er in den Ofen wanderte. So entstand der „Elsässer Flammkuchen“ in der traditionellen Form mit Speck und Zwiebeln.

Ein nachhaltiges Vergnügen

In der Version von GORILLA wird der Flammkuchen natürlich – entsprechend der Nachhaltigkeitsmission des gemeinnützigen Unternehmens – vegetarisch mit Räuchertofu zubereitet. „Der Räuchertofu ist pflanzlich, das heißt, er ist besser für die Umwelt, für die Tiere und für unsere Gesundheit“, sagt Food Coach Anna. Außerdem verwendet sie statt Backpapier eine wiederverwendbare Silikonbackmatte. Der Vorteil: Es fällt weniger Müll als bei der Verwendung von Backpapier an, das häufig nur ein oder zwei Einsätze übersteht und wegen der Antihaftbeschichtung nicht recycelt werden kann. Natürlich kann der Flammkuchen auch einfach auf einem eingefetteten Backblech gebacken werden.

Eine knusprige Erfolgsgeschichte

Ursprünglich aus dem Elsass kommend, hat der Flammkuchen inzwischen unzählige Anhänger weit über die Region im Nordosten Frankreichs hinaus. Auch bei GORILLA in Bayern weiß man ihn zu schätzen: Anna, Marlon und Toby genießen ihn als Hauptspeise und als süßen Dessert-Flammkuchen mit Äpfeln. Guten Appetit für alle, die sich ebenfalls mit der knusprigen Köstlichkeit etwas Gutes tun wollen!

SBK-Leistung

Ernährungsberatung

Individuelle Beratung für eine optimale Ernährung.

Mit der richtigen Ernährung fühlt man sich einfach besser. Außerdem hat die richtige Ernährungsweise einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit und kann Heilungsprozesse günstig beeinflussen. Erfahren Sie hier mehr.

Auch lesenswert

Familie

Alternativen zur Pille

Verhütung ohne Hormone: Eine Übersicht über alternative Verhütungsmethoden

13