Küchenspaß: 6 praktische Kochideen für die Zeit zu Hause

Unsere Ernährungsexpertin gibt Tipps für ein gesundes Essen

Viele Kinder sind derzeit zu Hause und genießen die zusätzliche Zeit mit den Eltern. Die schnelle Mahlzeit beim Bäcker in der Mittagspause fällt allerdings weg – und im Supermarkt halten wir uns derzeit bestenfalls nur kurz auf. Damit Sie sich und Ihre Liebsten in der aktuellen Situation weiterhin ausgewogen ernähren und Zeit im Alltag sparen, hat Elisabeth Lenz, Ernährungsexpertin bei der SBK, ein paar tolle Kochideen zusammengestellt. 

So einfach geht’s: 6 Kochideen für ein leckeres Essen

1.    Buddha Bowl – gesund und praktisch:
Haben Sie schon mal etwas von der Buddha Bowl gehört? Das ist in der Regel eine Schüssel mit hohem Rand, in der hauptsächlich vegetarische Mahlzeiten serviert werden. Als Basis eignen sich beispielsweise buntes Gemüse, Hülsenfrüchte, Salate, Nüsse oder Fisch. Diese Komponenten versorgen Ihren Körper mit vielen Vitaminen und Nährstoffen. Das wirkt sich positiv auf das Immunsystem aus. Weiterer Vorteil: Sie können einen Kochplan für die Woche aufstellen und zum Beispiel mehrmals gewürfelte Paprika, Salat oder vorgekochten Reis für die Bowl verwenden, damit nichts irgendwann im Abfall landet. 

2.    Der Seele etwas Gutes tun:
Auch jetzt im Frühling beschert uns das Wetter ab und zu noch kalte Tage. Suppen sind deshalb eine wunderbare Alternative in dieser Übergangszeit. Servieren Sie dazu etwas getoastetes Brot oder etwas Käse – und schon haben Sie eine leichte Mahlzeit. 

3.    Wenn der große Hunger kommt:
Gerade Kinder und Jugendliche bringen häufig großen Appetit mit. Unsere Ernährungsexpertin empfiehlt daher, für die Mahlzeiten Sättigungsbeilagen wie Nudeln, Hirse, Reis oder Linsen zu verwenden. Sie passen nicht nur als warme Beilage zu vielen Gerichten, sondern auch als Hauptzutat für die Buddha Bowl. Kleiner Tipp: Denken Sie dabei an die Resteverwertung. Übrig gebliebenes Gemüse vom Vortag kann zum Beispiel als Beilage für die Bowl dienen. 

4.    Zeit für den Nachwuchs:
Warum binden Sie Ihre Kinder beim Kochen nicht einfach mit ein? Die Kleinen können zum Beispiel bei der Auswahl der Zutaten helfen oder Gemüse waschen. So bringen Sie das Kochen mit der Kinderbetreuung einfach unter einen Hut.

5.    Spaghetti einmal anders:
Einmal vorgekocht, lassen sich Spaghetti auch kalt als „Omelett“ zubereiten. Dazu einfach gewürfelte Zucchini und Paprika in Olivenöl anbraten und würzen. Die vorgekochten, zerkleinerten Spaghetti dazugeben, braten und anschließend in der Pfanne gleichmäßig verteilen.

In einer Schüssel Eier mit Milch oder Sahne verquirlen und über die Spaghetti gießen. Deckel auf die Pfanne legen und das Ganze auf kleiner Stufe stocken lassen. Das Gericht lässt sich wie ein Kuchen aufschneiden. Sieht hübsch aus und schmeckt. Wer mag, kann das Omelett noch mit etwas Käse abrunden.
 

6.    Das Auge isst mit:
Kräuter eignen sich wunderbar zum Garnieren, versorgen Sie zudem mit Vitalstoffen und bringen geschmackliche Abwechslung in die Gerichte. Warum also nicht einen eigenen Kräuterkasten auf der Fensterbank anlegen oder wieder aufleben lassen? 

Wie Sie sehen, gestaltet sich der Alltag mit einfachen Kochtipps wesentlich leichter. Und mit ein wenig Vorbereitung und Kreativität erübrigt sich die Frage „Was soll ich heute kochen?“. Wir wünschen „Guten Appetit“! 

Die Ernährungsberatung der SBK

Mit der richtigen Ernährung fühlt man sich einfach besser. Außerdem hat die richtige Ernährungsweise einen positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit und kann Heilungsprozesse günstig beeinflussen. Hier finden Sie alle Informationen zur Ernährungsberatung bei der SBK

Auch lesenswert

Ernährung

Granola: Müsli in neuer Form

Der Trend aus den USA ist auch bei uns angekommen: der knusprige Mix macht Haferflocken Konkurrenz. Zurecht, denn es bringt Abwechslung auf den Speiseplan.

3