Warum die Digitalisierung die eigene Gesundheitskompetenz stärkt

Prof. Dr. Matusiewicz über den Versicherten als Co-Produzenten

Artikel nach Kategorien filtern

Video: Simens Betriebs-Krankenkasse

Aktiv an der eigenen Gesundheit arbeiten, statt passiv den Ärzten das Zepter in die Hand zu geben. Klingt gut, oder? Die Digitalisierung fordert und fördert auch die Gesundheitskompetenz des Einzelnen. Wir müssen schließlich lernen, mit der Technik und den Daten, die unser Körper uns nun preisgibt, umzugehen, sie zu interpretieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Gleichzeitig dürfen wir nicht verlernen, auf unseren eigenen Körper zu hören.

Wie Sie als Kunde dank der Digitalisierung zum Co-Produzenten Ihrer eigenen Gesundheit werden können, erklärt Prof. Dr. Matusiewicz, Dekan des Bereichs Gesundheit & Soziales an der FOM Hochschule, im zehnten Film der SBK-Videoreihe „Inside Digital Health“.

Apps und digitale Angebote

Nutzen Sie ausgewählte und exklusive Online-Angebote passend für Ihren Bedarf.

Ob Sie sich unseren digitalen Gesundheitskursen fit halten möchten, Unterstützung psychischen Beschwerden benötigen oder sich digitale Begleitung in der Schwangerschaft wünschen – unsere ausgewählten Apps und digitalen Angebote erleichtern Ihnen den Alltag. Unsere Online-Angebote finden Sie hier.

Auch lesenswert

Familie

Alternativen zur Pille

Verhütung ohne Hormone: Eine Übersicht über alternative Verhütungsmethoden

1