Patientenquittung

Ihre genutzten SBK-Leistungen auf einen Blick.

Die Patientenquittung zeigt Ihnen übersichtlich, welche Leistungen Ihr Arzt, Therapeut, die Apotheke oder die Klinik über Ihre SBK-Gesundheitskarte mit uns abgerechnet hat. 

Folgende Inhalte werden in der Patientenquittung angezeigt: 

  • Ärztliche Leistungen
  • Zahnärztliche Leistungen
  • Stationäre Leistungen, inklusive ambulante Operationen im Krankenhaus
  • Heilmittel wie zum Beispiel Physiotherapie
  • Hilfs- und Arzneimittel

Neben den Abrechnungsdaten werden Ihnen auch die übermittelten Diagnosen angezeigt.  

Patientenquittung – Ihre SBK-Vorteile:

So finden Sie die Patientenquittung

Ihre SBK-Patientenquittung können Sie ganz einfach online über Meine SBK einsehen. Benötigen Sie die Patietenquittung als Nachweis für eine z. B. Zusatzversicherung, können Sie sich diese über Meine SBK bestellen. 

Leistungsauskunft in der ePA

Ab dem 01.01.2022 können Sie eine Übersicht der von Ihnen in Anspruch genommenen Leistungen sowie übermittelte Diagnosen auch in Ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) hinterlegen. Dafür ist eine Berechtigung in der ePA durch Sie erforderlich. Danach steht Ihnen die Übersicht wenige Tage später in Ihrer ePA zur Verfügung. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gesundheitsdaten mit Ihren behandelnden Ärzten zu teilen. Weitere Informationen rund um die elektronische Patientenakte (ePA) finden Sie hier

Gut zu wissen:

Häufige Fragen zur Patientenquittung

Wir erhalten die Abrechnungsdaten der Ärzte nicht am Tag der Behandlung, sondern teilweise 6 bis 9 Monate später. Aus diesem Grund liegen uns die Abrechnungsdaten nur sehr verzögert vor. Auf diese Zeitverzögerung haben wir leider keinen Einfluss.

Eine Übersicht über die Leistungen und die abgerechneten Beträge können Sie auch direkt bei Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Krankenhaus anfordern.

Sie haben die Wahl zwischen einer Tagesquittung, die Sie im Anschluss an die Behandlung bekommen, oder einer quartalsweisen Aufstellung. Diese muss die Praxis spätestens 4 Wochen nach Ablauf des Quartals, in dem Sie die Leistungen in Anspruch genommen haben, ausstellen. Für die Quartalsquittung stellt Ihnen die Praxis eine Aufwandspauschale in Höhe von 1 € zuzüglich der Versandkosten in Rechnung. Diese Kosten übernehmen Sie selbst, wir können diese leider nicht erstatten.

Bei stationären Behandlungen weist Sie das Krankenhaus schriftlich auf die Leistungs- und Kostenaufstellung hin. Sie können sich dann bis zu 2 Wochen nach Abschluss der Behandlung entscheiden, ob Sie eine Patientenquittung wünschen. Diese wird Ihnen dann kostenfrei am Entlassungstag übergeben oder im Nachhinein per Post zugestellt.