Rund um uns

Neues von der SBK

Auf dieser Seite geht es um uns: um Sie als unsere Mitglieder und um uns als SBK. Um Neuigkeiten und Organisatorisches, um Dinge, die für Sie und für uns wichtig sind. 

Hier möchten wir Sie über das neue Digitale Versorgung-Gesetz (DVG) informieren, das Programm "TigerKids" vorstellen und auf eine wissenschaftliche Studie zur Lipsuktion aufmerksam machen. 

Patientinnen mit Lipödem gesucht

Ab Anfang 2020 startet eine klinische Erprobungsstudie zur Wirksamkeit der Liposuktion bei einem Lipödem. An der Studie können Frauen mit nachweislichem Lipödem der Beine teilnehmen, wenn die bisherige Therapie wie Lymphdrainage usw. zu keiner Besserung geführt hat. Wenn Sie zum Kreis der Betroffenen gehören und an der Studie teilnehmen möchten, können Sie sich über die Website des GKV-Spitzenverbands anmelden: www.erprobung-liposuktion.de

Über die Teilnahme an der Studie entscheiden letztlich die Studienärzte nach einer Untersuchung. Das Lipödem ist eine schmerzhafte, übermäßige Fettgewebevermehrung an Armen und Beinen. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Die Erkrankung wird durch Lymphdrainage, spezifische medizinische Strümpfe und Bewegungstherapie behandelt. Seit einigen Jahren wird als weitere Behandlung die sogenannte Liposuktion angeboten. Bei diesem Eingriff wird Fettgewebe abgesaugt. Die Liposuktion ist bisher keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen, da ihr Nutzen noch nicht belegt ist. Belege für einen Nutzen soll die klinische Erprobungsstudie liefern.

Gesetz für die Digitalisierung in der Versorgung

Ab kommendem Jahr können ausgewählte digitale Versorgungsangebote vom Arzt verschrieben werden. So will es das digitale Versorgungs-Gesetz (DVG), das am 1. Januar 2020 in Kraft tritt. Welche Versorgungsangebote verordnungsfähig werden, entscheidet das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Hier wird nach Antragstellung der Anbieter geprüft, ob die Versorgungslösung die Anforderung an Qualität, Sicherheit, Datenschutz und Nutzerfreundlichkeit erfüllt. Ist dies gegeben, so wird eine Anwendung vorläufig für ein Jahr erstattungsfähig. In dieser Zeit muss dann der Nachweis erbracht werden, dass das Angebot auch einen positiven Nutzen für die Versorgung hat. Die SBK bietet Ihnen schon vor Inkrafttreten digitale Lösungen, wie Tinnitracks zur Behandlung des chronischen Tinnitus, Selfapy bei psychischen Belastungen oder die Online-Sehschule "Spielend besser sehen!" für Kinder mit Amblyopie.

SBK unterstützt TigerKids

Mit dem Programm „TigerKids – Kindergarten aktiv“ setzt sich die SBK gemeinsam mit der Stiftung Kindergesundheit für die frühe Förderung eines gesunden Lebensstils unseres Nachwuchses ein. Das bundesweite Programm setzt direkt bei den Kindergärten an, in denen die Jüngsten spielerisch an die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung herangeführt werden. Das Programm basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und wurde bereits in mehr als 5.500 Kitas erfolgreich umgesetzt. Mehr Informationen für Eltern und Erzieher gibt es unter www.tigerkids.de.