SBK goes mobile: SBK und inovoo bringen gemeinsame App auf den Krankenkassenmarkt

Weniger Papier und kürzere Wege – das wünschen sich viele Kunden von ihrer Krankenkasse. Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK, eine der größten Betriebskrankenkassen Deutschlands, hat darauf eine innovative Antwort. Gemeinsam mit dem IT-Systemhaus inovoo bringt die SBK die App „Dokument Direkt“ auf den Markt.

SBK-Kunden können fortan über die App „Dokument Direkt“ ihre Krankmeldung sowie ihre Stu-dienbescheinigung sicher, schnell und bequem von zu Hause aus an die SBK schicken. Hierzu fotografiert der Kunde das Dokument einfach ab, schneidet dieses entsprechend zu und schickt es auf direktem Weg via App an das Unternehmen. Über eine Push-Nachricht wird der Versicherte sofort über den erfolgreichen Eingang des Dokuments informiert. Bei der SBK werden gleichzeitig interne Prozesse angestoßen, die eingereichten Dokumente weiterverarbeitet und rechtskonform archiviert. Dadurch ist jederzeit eine vollständige Kundenakte gewährleistet.

Einen Mehrwert der App stellt auch das Persönliche Dokumentenarchiv dar. Alle bereits verschickten Dokumente werden in der App gespeichert und sind stets für den Kunden einsehbar. Besonders wichtig war der SBK dabei das Thema Datenschutz – garantiert durch einen sicheren Übertragungsweg und ein geschütztes Archiv. SBK-Kunden können sich „Dokument Direkt“ ab sofort kostenlos aus den App-Stores Google Play und iTunes downloaden. Um das Angebot nutzen zu können, muss sich der Kunde einmalig durch die Eingabe seiner Versicherten- und Handynummer authentifizieren. 

Mit der Öffnung des Mobile-Kanals erweitert die SBK ihre Multikanal-Strategie um einen weiteren Kommunikationskanal, der vollständig und sicher in die bestehenden Prozesse und Systemlandschaft integriert ist. Derzeit wird bereits an Updates für die App gearbeitet: Künftig soll „Dokument Direkt“ um weitere Dokumenttypen erweitert werden.

Dateien: