SBK sucht neue Kämpfer für den Ehrenfelix 2019

Pressemitteilung: Die drei Finalisten der Felix Burda Stiftung stehen fest (12.02.2019)

Finalisten des Ehrenfelix 2019

 

München, 12.02.2019. Am 19. Mai wird der Felix Burda Award in Berlin verliehen. Dieser Preis zeichnet Projekte aus, die sich gegen Darmkrebs stark gemacht haben. Zum dritten Mal wird dabei auch der Ehrenfelix vergeben, der Sonderpreis der Siemens-Betriebskrankenkasse, Welt der Wunder TV und der Felix Burda Stiftung. Seit 2017 geht der Ehrenfelix an Betroffene, die sich mutig und engagiert der Diagnose Darmkrebs stellen und sich für andere Betroffene einsetzen.

Die Bewerbung für diesen Preis startet am 12. Februar auf www.sbk.org/ehrenfelix und endet am 6. März 2019. Eine Jury, zu deren Mitgliedern auch die Siemens-Betriebskrankenkasse gehört, wählt die Finalisten aus. Über den Gewinner entscheidet dann ein Online-User-Voting. Der Preisträger wird am 19. Mai auf der großen Bühne im Hotel Adlon Kempinski in Berlin ausgezeichnet.

Dass dieser Preis viel mehr als eine Auszeichnung ist, hat Claudia Neumann bewiesen, die im vergangenen Jahr den Ehrenfelix erhalten hat. Denn als sie am 13. Mai 2018 für ihr beispielloses Engagement geehrt wurde, hat sie die Bühne für eine deutliche Forderung genutzt: Kryokonservierung soll Kassenleistung werden. Damit hat sie einen Stein ins Rollen gebracht, denn Bundesgesundheitsminister Jens Spahn saß im Publikum. Der Erfolg: Am 13. Dezember legte er dazu ein entsprechendes Gesetz dem Bundestag vor. Sie hat damit eine Diskussion eröffnet, die vielen Krebspatienten helfen kann.

Über die SBK:

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist die größte Betriebskrankenkasse Deutschlands und gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen. Als geöffnete, bundesweit tätige Krankenkasse versichert sie mehr als 1 Million Menschen und betreut über 100.000 Firmenkunden in Deutschland – mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in 94 Geschäftsstellen.

Seit über 100 Jahren setzt sich die SBK persönlich und engagiert für die Interessen der Versicherten ein. Sie positioniert sich als Vorreiter für einen echten Qualitätswettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Voraussetzung dafür ist aus Sicht der SBK mehr Transparenz für die Versicherten – über relevante Finanzkennzahlen, aber auch über Leistungsbereitschaft, Beratung und Dienstleistungsqualität von Krankenkassen. Im Sinne des Kunden vereint die SBK darüber hinaus das Beste aus persönlicher und digitaler Welt und treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv voran.

Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte dürfen, unter Angabe der Quelle, veröffentlicht werden.