Selbsthilfe

In schwierigen Zeiten einander Halt geben, ist wichtig.

""

Jeder kann einmal krank werden. Eine aktive Haltung zahlt sich aus. Egal, ob man selbst von einer chronischen Krankheit oder Behinderung betroffen ist oder es sich um eine Angehörige oder einen Angehörigen handelt – die Selbsthilfe bietet die Möglichkeit, sich über diese besondere Situation auszutauschen.

Chronisch kranke Menschen und deren Angehörige können sich dort informieren, erhalten Trost und Unterstützung und werden ermutigt, auch in schwierigen Zeiten das Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Nicht zuletzt bietet die Selbsthilfe die Möglichkeit sich neben Ihrem persönlichen Kundenberater oder Ihrer persönlichen Kundenberaterin und der Ärztin oder dem Arzt noch an anderer Stelle Hilfe und Orientierung dabei zu holen, sich in unserem hoch spezialisierten und komplexen Gesundheitssystem zurechtzufinden. 

Informationen für Selbsthilfeorganisationen

Die Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen erfolgt auf Bundes- Landes- und regionaler Ebene jeweils durch zwei Förderstränge:

70% der jährlich zur Verfügung stehenden Summe stellen wir der kassenartenübergreifenden Pauschalförderung zur Verfügung.

Hier werden Selbsthilfestrukturen im Sinne einer Basisfinanzierung institutionell bezuschusst. Finanziert werden Maßnahmen, die den Routinebetrieb betreffen. Das betrifft zum Beispiel Miet- und Nebenkosten, Büroausstattung und Sachkosten, regelmäßige Ausgaben für die Pflege der Homepage, Onlinesicherheit und Datenschutz.

Die Ansprechpartner für die kassenartenübergreifende Pauschalförderung finden Sie auf der Seite des GKV-Spitzenverbandes (gkv-spitzenverband.de/selbsthilfe)

Die SBK unterstützt die Selbsthilfearbeit jährlich mit mehr als 1,2 Millionen Euro, weil sie einen wichtigen und wertvollen Platz in unserem Gesundheitswesen einnimmt und wir die Selbsthilfe stärken möchten. 

30 % der jährlich zur Verfügung stehenden Summe stellen wir der krankenkassenindividuellen Projektförderung zur Verfügung. (11 % BKK Dachverband Bayern, 11 % BKK Landesverband Süd, 8% Runde Tische in Bayern)

Hier geht es um Aktivitäten, die über das normale Maß der täglichen Selbsthilfearbeit hinausgehen, wie zum Beispiel die Entwicklung und Erprobung von Konzepten zur Verbesserung der Selbsthilfearbeit oder die Durchführung von Fachtagungen/Seminare, sofern sie einmalig zu einem besonderen Thema stattfinden.

Ansprechpartner und Informationen zur krankenkassenindividuellen Projektförderung finden Sie auf der Seite des BKK Dachverbandes (bkk-dachverband.de/selbsthilfe)