Gute Qualität braucht motivierte Mitarbeiter*innen

Hohe Qualitätsstandards für die Zufriedenheit unserer Kund*innen und Mitarbeiter*innen

""

Vorständin Dr. Gertrud Demmler und Marcel Gieß, Teamleiter Personalberatung, nehmen den Preis beim Wettbewerb Deutschlands beste Arbeitgeber vom Great Place to Work Institut entgegen.

Jedes Jahr stellen wir uns der Mitarbeiterbefragung von Great Place to Work und lassen die Qualität und Attraktivität der SBK als Arbeitgeber am offenen Feedback unserer Kolleg*innen messen. Die Ergebnisse liefern uns wichtige Erkenntnisse darüber, in welchen Teams wir Maßnahmen ergreifen und inwieweit wir unsere Organisation weiterentwickeln müssen. Die kontinuierliche und individuelle Entwicklung aller Mitarbeiter*innen hat einen sehr hohen Stellenwert in unserer Unternehmenskultur und steht im Managementfokus. Denn Kundenbegeisterung als eines der zentralen Ziele der SBK kann nur mit begeisterten Mitarbeiter*innen gelingen.

Verena Eberl ist seit 2019 Teamleiterin Personalentwicklung in der SBK: „Als ich in die SBK gekommen bin, war ich zunächst überrascht, dass die Befragung jährlich durchgeführt wird. An der hohen Frequenz wird deutlich, welche Bedeutung die Mitarbeiterzufriedenheit für die SBK hat. Für uns in der SBK ist der Mensch der Erfolgsfaktor für die Qualität im Kundenservice. Alle unsere Ergebnisse sind auf einem hohen Niveau, wir liegen klar über dem Durchschnitt. Das ist eine schöne Bestätigung für die Arbeit der Führungskräfte der SBK und Ansporn zugleich.“

Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten

Begeisterung entsteht bei unseren Mitarbeiter*innen nur, wenn wir sie optimal fördern und für das bestmögliche Erreichen ihrer Ziele befähigen. Wir bieten ihnen ein vielfältiges Angebot zur kompetenzbasierten, fachlichen und persönlichen Weiterbildung an: zum Beispiel als Training-on-the-Job, Hospitation, Präsenz- und Skypeschulung, Video- und Microtraining oder E-Learning. Unsere Kundenberater*innen erhalten regelmäßige Coachings, zum Beispiel auch speziell für den Umgang mit Beschwerden.

Wertschätzung und Anerkennung für die Motivation entscheidend

Ab dem ersten Ausbildungsjahr arbeiten unsere Auszubildenden aktiv in ihrem jeweiligen Bereich mit. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, ihre Tätigkeit und die Arbeitsabläufe mitzugestalten und Ideen einzureichen, um Prozesse oder Dienstleistungen besser zu machen. Innerhalb der Organisation finden unsere Mitarbeiter*innen durch unsere Fachexperten- und Führungsfunktionen zahlreiche Möglichkeiten, sich individuell weiterzuentwickeln.

""
Verena Eberl, Teamleiterin Personalentwicklung