Widerspruchsausschuss

Der Widerspruchsausschuss ist einer von vier Ausschüssen des Verwaltungsrates der SBK.

Der Widerspruchsausschuss tagt bei der SBK einmal monatlich und setzt sich zusammen aus drei Versichertenvertretern und drei Arbeitgebervertretern.

Aufgaben des Widerspruchsausschusses

Der Widerspruchsausschuss entscheidet über die Widersprüche, die dem Ausschuss vorgelegt werden. Er entscheidet zudem über Widersprüche nach dem Informationsfreiheitsgesetz, wenn der Antrag auf Zugang zu amtlichen Informationen ganz oder teilweise abgelehnt worden ist.

Was ist ein Widerspruch und wie kommt er in den Ausschuss?

Qualität bedeutet für uns als SBK, die Erwartungen unserer Kunden (Versicherte und Arbeitgeber) zu erfüllen. Auch wenn wir Ihrem Anliegen vielleicht einmal nicht so nachkommen können, wie Sie es sich wünschen, so ist es uns ein besonderes Anliegen, dass Sie unsere Entscheidung nachvollziehen können und die Gründe unseres Handelns verstehen – ganz nach unserem Versprechen „Wir sind auf deiner Seite“.

Sind Sie mit einer Entscheidung der SBK jedoch einmal nicht einverstanden, so haben Sie – neben der Möglichkeit, mit Ihrem Kundenberater zu sprechen und ebenfalls eine Beschwerde einzulegen – die Möglichkeit, Widerspruch gegen die Entscheidungen (den Bescheid) einzulegen. 

Weitere Informationen zur Arbeit des Widerspruchsausschusses und den Widersprüchen in der SBK finden Sie auf der Seite Qualität und Transparenz.