Wir dürfen Ihr Foto für die Gesundheitskarte nur 10 Jahre lang verwenden. Danach sind wir dazu verpflichtet, Ihr Foto zu löschen. Damit wir Ihnen auch nach den 10 Jahren noch weiterhin bei Bedarf eine Gesundheitskarte zuschicken können, reichen Sie bitte ein aktuelles Foto von sich ein. Am einfachsten geht das über meine.sbk.org/foto-hochladen.

Damit Ihr Foto für die elektronische Gesundheitskarte (eGK) verwendet werden kann, ist folgendes wichtig:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie direkt in die Kamera blicken und Ihr Gesicht in der Mitte des Fotos platziert ist.
  • Ihr Gesicht und Ihre Haare haben einen deutlichen Kontrast zum Bildhintergrund. Dieser sollte hell und neutral sein.
  • Ihr Gesicht sollte in allen Bereichen scharf abgebildet, gleichmäßig hell ausgeleuchtet und ohne Schatten sein.
  • Auf dem Bild dürfen keine weiteren Personen oder Gegenstände zu sehen sein.
  • Ihr Gesicht sollte in vollem Umfang zu erkennen und ohne Kopfbedeckung sein. Falls Sie aus religiösen Gründen eine Kopfbedeckung tragen, muss das Gesicht dennoch deutlich erkennbar sein.
  • Verwenden Sie ein farbiges oder schwarz-weißes Porträtfoto in Hochformat.
  • Für den Upload in der Online-Geschäftsstelle Meine SBK: Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Foto kleiner als 6 MB ist, im Dateiformat jpg, png oder gif vorliegt und eine Mindestgröße von 320 x 411 Pixel hat.

Nein. Ihr Foto wird weiterverarbeitet und kann aus organisatorischen Gründen nicht zurückgeschickt werden.

Ja. In Ausnahmefällen wie zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen oder wenn der Kunde nicht mobil ist, muss kein Foto eingereicht werden. Die elektronische Gesundheitskarte wird für diese Kunden ohne Bild ausgestellt. Treffen die oben genannten Gründe bei Ihnen zu, so teilen Sie dies bitte Ihrem persönlichen Kundenberater mit.

Nein. Wichtig ist nur, dass es den oben genannten Anforderungen entspricht.

Die Fotos werden nach einer Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten nach dem Ende der Versicherung bei der SBK gelöscht, wenn in dieser Zeit keine neue Versicherung beginnt.

Sie erhalten gleich nach dem Hochladen den Hinweis über die erfolgreiche Übermittlung – dann liegt das Foto bei uns vor. Wir prüfen anschließend, ob das Foto den Anforderungen entspricht. Das kann einige Tage dauern. Sollten wir ein Bild nicht verwenden können, erhalten Sie von uns eine Benachrichtigung.

Grundsätzlich müssen die Browser-Einstellungen an Ihrem Rechner Cookies zulassen.

Wenn Sie sich zu lange in der Upload-Anwendung befinden, kann es vorkommen, dass der Vorgang unterbrochen wird und nur noch eine weiße Seite zu sehen ist. In diesem Fall starten Sie den Upload-Vorgang einfach neu.

Es kann vorkommen, dass Ihr E-Mail-Programm (zum Beispiel Outlook oder Thunderbird) die Links auf Internetseiten nicht zulässt. Geben Sie in diesem Fall einfach meine.sbk.org direkt in die Adresszeile Ihres Browsers ein und registrieren Sie sich bzw. melden Sie sich bei Meine SBK an.

Ja. Sie können eine E-Mail-Adresse auch für mehrere Nutzer verwenden.

Bitte beachten Sie dabei, dass das hochgeladene Foto immer der registrierten Versichertennummer zugeordnet wird. Sofern Sie Fotos für die ganze Familie hochladen möchten, ist jeweils die Registrierung mit der entsprechenden Versichertennummer erforderlich.

Es kann vorkommen, dass manche Bilddateien in unserem Bildbearbeitungsprozess nicht verarbeitet werden können. Meist funktioniert es, wenn man das Bild mit einem Programm zur Anzeige von Bildern, einem so genannten Viewer (zum Beispiel Paint) öffnet und wieder speichert.

Auf einem Windows-Rechner ist standardmäßig Paint installiert. Paint finden sie unter Start > Programme > Zubehör > Paint.

Ja, der Bild-Upload ist möglich. Voraussetzung ist, dass Java Script aktiviert ist.

Es wird immer das zuletzt hochgeladene Foto für die eGK verwendet. Die zuvor hochgeladenen Fotos werden verworfen.

Sofern mehr als 120 Kalendertage zwischen dem Eingang der Fotos bei uns liegen, lassen wir Ihnen eine neue Karte mit dem neuen Foto zukommen. 

Für die elektronische Gesundheitskarte sowie für das dafür erforderliche Foto gelten die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches (SGB). Demnach erhält nach § 15 Abs. 6 SBG V jeder Versicherte eine elektronische Gesundheitskarte.

Nach § 291a Abs. 5 SGB V muss die elektronische Gesundheitskarte mit einem Foto versehen werden. In § 284 Abs. 1 Nr. 2 SGB V ist daher geregelt, dass die Krankenkasse berechtigt ist, das Foto zur Ausstellung der elektronischen Gesundheitskarte zu erheben und zu speichern.

§ 291a Abs. 6 SGB V legt fest, dass Ihr Foto längstens für zehn Jahre gespeichert werden darf.

 

Ihr Foto wird ausschließlich für die Gesundheitskarte gespeichert und verwendet. Die SBK übermittelt Ihr Foto zur Qualitätsprüfung und zur Herstellung der Gesundheitskarte an externe Dienstleister. Diese sind durch uns im besonderen Maße auf den Sozialdatenschutz verpflichtet.

Sobald Sie den Button "Foto hochladen" klicken, verlassen Sie die Homepage der SBK und werden zu den Inhalten eines externen Anbieters weitergeleitet. Für den Inhalt dieser Seiten ist die SBK nicht verantwortlich.

Informationen zu den von der SBK verarbeiteten Daten erhalten Sie unter www.sbk.org/datenschutz oder bei Ihrem persönlichen Kundenberater.

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?