Familienversicherung: Gemeinsam stark.

Profitieren Sie und Ihre Angehörigen von der Familienversicherung der SBK: So sind Ihre Familienmitglieder in der Krankenversicherung und in der Pflegeversicherung beitragsfrei mitversichert.

So versichern Sie Ihre Familienangehörigen

Unter welchen Voraussetzungen Sie die kostenfreie Familienversicherung für Ihre Angehörigen in Anspruch nehmen können, erfahren Sie in unserem Video.

Grundsätzlich können Sie diese Angehörigen über eine Familienversicherung mitversichern:

Grafik zur kostenlosen Krankenversicherung für Familien von der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK

Außerdem:

  • Stiefkinder und Enkel, wenn Sie überwiegend für deren Unterhalt sorgen.
  • Pflegekinder, wenn Sie diese nicht beruflich pflegen.

Voraussetzungen für die Familienversicherung

  • Um die Voraussetzungen der Familienversicherung zu erfüllen, müssen die Familienangehörigen gewöhnlich in Deutschland wohnhaft sein und dürfen:
  • nicht selbst Mitglied einer Kranken- und Pflegekasse sein (z. B. Rentner, unabhängig von der Höhe ihrer monatlichen Rente)
  • nicht von der Versicherungspflicht befreit sein – mit Ausnahme von geringfügigen Beschäftigungen. Für Beamte besteht wegen der Befreiung von der Versicherungspflicht beispielsweise keine Möglichkeit der Mitversicherung in einer Familienversicherung.
  • nicht hauptberuflich selbstständig tätig sein
  • über kein regelmäßiges Gesamteinkommen verfügen, das 415,– € monatlich überschreitet. Für geringfügig Beschäftigte beträgt die Grenze im Rahmen einer Familienversicherung 450,– €.
  • Zum Gesamteinkommen zählen unter anderem Einnahmen aus:
    • einer Beschäftigung, inklusive der zu erwartenden Einmalzahlungen wie Weihnachtsgeldeiner selbstständigen Tätigkeit
    • Vermietung und Verpachtung
    • Kapitalvermögen
    • Renten (auch Hinterbliebenenrenten)
    • steuerpflichtigen Unterhaltszahlungen

Werbungskosten, Abschreibungen, Sparerfreibeträge und Beträge für Kindererziehungszeiten bei Renten zählen nicht dazu.

Diese Altersgrenzen gelten bei der Familienversicherung

Kinder sind grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres in einer Familienversicherung mitversichert. Sie können darüber hinaus versichert bleiben:

  • Bis zum 23. Lebensjahr, wenn sie nicht beruflich beschäftigt oder selbstständig tätig sind.
  • Bis zum 25. Lebensjahr, wenn sie sich in einer Schul- oder Berufsausbildung befinden, ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstgesetzes absolvieren und im Rahmen dieser Tätigkeiten kein Arbeitsentgelt beziehen. Sollte Ihr Kind einen Jugendfreiwilligendienst im Ausland ableisten und dafür Arbeitsentgelt beziehen, ist die Möglichkeit sich über die Familienversicherung mitzuversichern – bzw. familienversichert zu bleiben – vom jeweiligen Land abhängig. Bitte setzen Sie sich dazu mit Ihrem persönlichen Kundenberater in Verbindung.
  • Über das 25. Lebensjahr hinaus, wenn die Ausbildung durch Grundwehr- oder Zivildienst unterbrochen oder verzögert wird. In diesem Fall verlängert sich die Familienversicherung um den Zeitraum der gesetzlichen Dienstpflicht. Das gilt auch für gesetzliche Dienste, welche die Wehrpflicht ersetzen. Zum Beispiel der Entwicklungsdienst.
  • Bei Kindern, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht für den eigenen Lebensunterhalt sorgen können, besteht die Familienversicherung ohne Altersgrenze. Dabei ist entscheidend, dass die Behinderung während der Familienversicherung eingetreten und von nicht absehbarer Dauer ist.

Familienversicherung beantragen

Sie können Ihre Familienangehörigen selbst für die kostenlose Familienversicherung anmelden. Füllen Sie einfach das am Seitenende verlinkte PDF-Formular aus und senden es unterschrieben an die SBK.

Familienversicherung: Wichtige Hinweise

Bitte teilen Sie uns alle Änderungen mit, die sich auf die Familienversicherung auswirken können. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Angehöriger sich erstmals selbst versichert oder sich der Familienstand oder das Einkommen ändert.

Wir fragen Sie zudem regelmäßig nach Ihren Angaben. So prüfen wir, ob die Familienversicherung weiterhin bestehen bleiben kann. Danach wissen Sie Ihre Familie weiterhin in sicheren Händen – und das kostenlos.

Ende der Familienversicherung – was nun?

Sollte die Familienversicherung für Sie einmal nicht mehr in Frage kommen, sprechen Sie am besten mit Ihrem persönlichen Kundenberater. Gemeinsam finden Sie eine Lösung zu Ihrer individuellen Weiterversicherung.

Haben Sie noch Fragen zur Familienversicherung?

Ihr persönlicher SBK-Kundenberater hilft Ihnen gerne weiter. Oder nutzen Sie unser SBK-Kundentelefon unter 0800 0 725 725 725 0 (gebührenfrei in Deutschland).

Mehr zum Thema Familienversicherung

Antrag Familienversicherung (PDF, 2.0 MB)