Rentner

Als Rentner können Sie Ihren verdienten Ruhestand genießen und aktiv gestalten – um Ihre Gesundheit kümmert sich die SBK.

Erfüllen Sie die beiden Voraussetzungen?

  • Sie erhalten eine Rente der gesetzlichen Rentenversicherung (z. B. Altersrente, Hinterbliebenenrente oder Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit). Dies gilt nicht falls Sie ausschließlich eine Pension als ehemalige/r Beamtin/Beamter oder nur eine "private Rente" bekommen

    und
  • Sie waren in der zweiten Hälfte Ihres Erwerbslebens zu mindestens 90 Prozent gesetzlich krankenversichert. Die Art der Versicherung, z. B. Pflichtversicherung, freiwillige Versicherung, Familienversicherung spielt dabei keine Rolle - wichtig ist nur, dass Sie bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert waren.

Sie erfüllen diese Voraussetzungen nicht?

Dann sprechen Sie einfach Ihren persönlichen Kundenberater auf eine freiwillige Versicherung an.

Ihr SBK-Beitrag

Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung errechnen sich nach Ihren individuellen Einkommensverhältnissen. Dabei werden folgende Einnahmearten berücksichtigt (falls vorhanden):

  • Gesetzliche Rente
  • Auslandsrente
  • Versorgungsbezüge Ihres früheren Arbeitgebers
  • Ggf. aus Kapitalleistungen
  • Einnahmen aus einer selbstständigen Tätigkeit


Insgesamt werden aber höchstens aus dem Betrag der so genannten Beitragsbemessungsgrenze Beiträge berechnet. Im Jahr 2016 liegt diese Grenze bei monatlich 4.237,50 €.

Beitragssatz zur Krankenversicherung: 15,9 %

Bei gesetzlichen Renten beteiligt sich der Rentenversicherungsträger mit 7,3 %. Beiträge aus Auslandsrenten, Versorgungsbezügen und Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit tragen Sie allein.

Für Auslandsrenten sowie Versorgungsbezüge aus der landwirtschaftlichen Alterskasse beträgt der Beitragssatz 7,3 % zuzüglich 1,3 % Zusatzbeitrag.

Beitragssatz zur Pflegeversicherung: 2,35 Prozent

Kinderlose, die nach dem 31.12.1939 geboren sind und das 23. Lebensjahr vollendet haben, zahlen einen zusätzlichen Beitrag zur Pflegeversicherung in Höhe von 0,25 %. Der Rentenversicherungsträger beteiligt sich an den Beiträgen zur Pflegeversicherung nicht.

Die Beitragszahlung

Für die gesetzliche Rente berechnet der Rentenversicherungsträger den monatlichen Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag selbst und führt ihn direkt an uns ab. Die Zahlstelle Ihrer Firmenpension berechnet die Beiträge in der Regel ebenfalls selbst und überweist diese direkt an uns.

Bei kleineren Stellen ist es möglich, dass Ihnen die volle Firmenpension ausgezahlt wird und Sie die Beiträge selbst an die SBK zahlen. Falls Sie auch aus Einnahmen einer selbständigen Tätigkeit Beiträge zahlen, können Sie diese an uns überweisen.

Oder Sie erteilen uns in Meine SBK eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat). Für den persönlichen Bereich Meine SBK können Sie sich ganz einfach registrieren und zahlreiche weitere praktische Funktionen nutzen.

Die Krankenversicherung der Rentner ist ein wichtiges und komplexes  Thema. Gerne steht Ihnen Ihr SBK-Kundenberater für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Dabei lassen sich offene Fragen und weitere Details am besten klären.

Ein Merkblatt mit ausführlichen Informationen zum Thema Krankenversicherung der Rentner steht Ihnen auf den Internetseiten der Deutschen Rentenversicherung Bund zur Verfügung.

Mehr zum Thema: