Themen & Standpunkte

Reformbedarf Morbi-RSA

Dr. Hans Unterhuber, Vorstand der SBK zum Morbi-RSA

Der Finanzausgleich zwischen den Kassen krankt. Eigentlich soll er für einen fairen Wettbewerb sorgen. Aktuell sorgt er jedoch für eine Schieflage bei der Finanzierung der Kassen.

Mehr zum Reformbedarf

Palliativversorgung

Ein junger Mensch hält die Hand eines alten Menschen

Die Anpassung der Finanzierung und die Einführung der SAPV sind wichtige Fortschritte in der Versorgung von Patienten in der letzten Lebensphase. Dennoch verbleibt ein erheblicher Handlungsbedarf. 

Die SBK-Forderungen

 

 

Quartalsbericht der SBK

Symbolbild Quartalsbericht

Die SBK erzielte im ersten Quartal 2016 ein Plus von 17,8 Millionen Euro. Für ihre hohe Kundenzufriedenheit hat die SBK im Februar 2016 den Deutschen Servicepreis 2016 erhalten.

Lesen Sie mehr im Quartalsbericht

Kampagne "Echte Hilfe"

5 Kundenberater der SBK als Repräsentanten der Kampagne "Echte Hilfe"

Es gibt viele Fragen rund um die Gesundheit. Die SBK möchten ihren Kunden dabei helfen, die für sie richtigen Entscheidungen zu treffen. In der Kampagne "Echte Hilfe" stellt die SBK alle Beratungsangebote und -Services vor.

Zu den Beratungsangeboten

IGeL

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

Individuelle Gesundheitsleistungen haben Hochkonjunktur. Für den Umgang mit IGeL-Angeboten gilt immer: Erst informieren, dann unterschreiben. Die Krankenkasse kann ein erste Ansprechpartner für Kunden sein.

Zum Umgang mit IGeL

Geschäftsbericht 2015

Der Geschäftsbericht 2015 der SBK

2015 hat sich der Wettbewerb zwischen den Krankenkassen verschärft. Im Geschäftsbericht erklärt die SBK, warum sie Qualitätsanbieter aus Leidenschaft ist und gibt transparent Auskunft über ihre aktuellen Finanzkennzahlen.

Lesen Sie mehr im Geschäftsbericht