Reiseschutzimpfungen

Wir beteiligen uns an den meisten Reiseimpfungen.

Wir beteiligen uns bei privaten Auslandsreisen an den Kosten für Ihre Reiseschutzimpfungen. Je nach Reiseland werden verschiedene Impfungen empfohlen. Welche das für Ihr Urlaubsziel sind, erfahren Sie von den Experten der SBK-Auslandsberatung.

Für diese Reiseimpfungen bekommen Sie einen Zuschuss:

  • Cholera
  • FSME Zecken-Hirnhautentzündung (Frühsommer-Meningoenzephalitis)
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Japanische Enzephalitis
  • Meningokokken-Meningitis
  • Poliomyelitis
  • Tollwut
  • Typhus
  • Malariaprophylaxe

Welche Kosten übernimmt die SBK?

Wir übernehmen 70 Prozent des ärztlichen Honorars für die Impfung sowie der Kosten für den Impfstoff. Das ärztliche Honorar umfasst auch eine Impfberatung. Nicht enthalten ist dagegen eine reisemedizinische Beratung dazu, welche Impfungen im jeweiligen Land empfohlen werden. Eine solche Beratung ist eine private Leistung, die auch Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) genannt wird.

Wenn Sie Informationen darüber benötigen, wer die Kosten bei einer Reiseimpfung für berufliche Reisen trägt, wenden Sie sich bitte an die Experten der SBK-Auslandsberatung. Für eine berufliche Reise ist allerdings üblicherweise der Arbeitgeber zuständig – oder bei ehrenamtlichen und freiwilligen Tätigkeiten die entsprechende Hilfs- oder Entsendeorganisationen.

Reiseschutzimpfungen - Ihre SBK-Vorteile:

  • Wir beteiligen uns zu 70 Prozent an den Kosten für Reiseschutzimpfungen bei privaten Auslandsreisen als Mehrleistung.
  • Die Impfung können Sie sich in Ihrem Bonusheft bestätigen lassen und so im Rahmen des SBK-Bonusprogramms einen Bonus erhalten.

So bekommen Sie Reiseschutzimpfungen:

Reichen Sie nach der Impfung die Verordnung sowie die Rechnungen für Ihre Reiseschutzimpfungen bei uns ein – bitte immer unter Angabe der privaten Auslandsreise sowie des Reiselandes. Anschließend überweisen wir den erstattungsfähigen Betrag direkt auf Ihr Konto.

Mehr zum Thema: