Pflege im Pflegeheim

Betreuung in einer Pflegeeinrichtung durch professionelle Pflegekräfte.

Wenn die Pflege zu Hause aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, kommt alternativ ein Pflegeheim in Betracht. Werden Sie in einem zugelassenen Pflegeheim betreut, übernehmen wir die Leistungen für eine vollstationäre Pflege.

Welche Voraussetzungen gibt es für Leistungen in der stationären Pflege?

  • Es liegt ein Pflegegrad 1 bis 5 vor.
  • Die Pflege ist zu Hause nicht oder nicht mehr möglich.
  • Die Pflege erfolgt in einer zugelassenen stationären Einrichtung.

Thorsten Schumacher, Teamleiter Pflege in München

"Die Kosten für einen Pflegeheimplatz können sich je nach Pflegeeinrichtung erheblich unterscheiden, abhängig von der Ausstattung des Heimes und der Wahl der Unterbringung. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld ausführlich über die monatlich anfallenden Kosten."

Wie hoch sind die monatlichen Leistungen in der stationären Pflege?

Die Höhe der vollstationären Pflegeleistungen richtet sich nach Ihrem Pflegegrad. Wir übernehmen für Ihre vollstationäre Versorgung in einem Pflegeheim – abhängig vom Pflegegrad – folgende Beträge: 

PflegegradBetrag für stationäre Pflegeleistungen
1125 €
2770 €
31.262 €
41.775 €
52.005 €

Das gesamte Heimentgelt besteht aus fünf Teilbeträgen. Wir übernehmen dabei die pflegebedingten Kosten. Alle Kosten für Ihre Unterkunft und Verpflegung, Investitionskosten und Ausbildungszuschlag tragen Sie selbst. Dieser Eigenanteil ist jedoch unabhängig von Ihrem Pflegegrad. Das bedeutet: Auch wenn sich Ihr Pflegegrad erhöht, bleiben Ihre Kosten konstant.

Pflege im Pflegeheim - Ihre SBK-Vorteile:

Wie finde ich ein passendes Pflegeheim?

Ihr SBK-Pflegeberater berät Sie gern zu geeigneten Pflegeeinrichtungen. Bei der Suche nach 
einer passenden Einrichtung finden Sie wertvolle Informationen auch in unserer Pflegeheim-Suche. Dort können Sie gezielt Informationen zu einzelnen Pflegeheimen abrufen und verschiedene Angebote miteinander vergleichen.

So bekommen Sie die Leistungen für die Pflege im Heim:

Sie stellen einen Antrag zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit. Dabei berät und unterstützt Sie Ihr persönlicher SBK-Pflegeberater. Den Kontakt zum Pflegeberater vermittelt Ihnen Ihr persönlicher Kundenberater.

Im Rahmen der Feststellung der Pflegebedürftigkeit entscheiden Sie, dass Sie Leistungen für eine vollstationäre Pflege von uns erhalten möchten. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) prüft Ihre Pflegebedürftigkeit und ordnet Sie einem Pflegegrad (1 bis 5) zu. Die Entscheidung über Ihre Pflegeeinstufung erhalten Sie dann innerhalb weniger Wochen nach der Begutachtung.

Sobald uns der Pflegegrad vorliegt, erhalten Sie rückwirkend ab Antragsstellung bzw. Aufnahme in das Heim Leistungen für die vollstationäre Pflege. Diese rechnet das Heim dann direkt mit uns ab.

Ihr persönlicher Kundenberater leitet Sie gern an den SBK-Pflegeberater weiter. Bei ihm stellen Sie dann den Antrag für die Feststellung des Pflegegrades und erhalten weitere Informationen.

Es ändert sich etwas an Ihrer Pflegesituation und Sie wünschen künftig vollstationäre statt ambulanter Pflege? Beantragen Sie das einfach telefonisch bei Ihrem SBK-Pflegeberater. Den Kontakt zum Pflegeberater vermittelt Ihnen Ihr persönlicher Kundenberater

Mehr zum Thema:

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?