Hebammenleistungen

Alle Hebammenleistungen und ein Zuschuss zur Hebammenrufbereitschaft als Extra-Leistung der SBK

Hebammenleistungen

Eine Hebamme unterstützt Sie bei allen Fragen während Ihrer Schwangerschaft. Sie bekommen von Ihrer Hebamme Informationen über den Verlauf einer Schwangerschaft, die Geburt, das Wochenbett, Stillen und die Babypflege. Außerdem berät Sie unter anderem dabei, wie Sie am besten mit Schwangerschaftsbeschwerden zurechtkommen, was Sie bei der Ernährung beachten sollten und wie Sie sich entspannen können. Alternativ zum Frauenarzt kann auch Ihre Hebamme ausgewählte Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft durchführen. Sie können Ihre Hebamme in ihrer Praxis aufsuchen oder sich telefonisch oder bei einem Hausbesuch beraten lassen.

Wenn es dann soweit ist und die Geburt ansteht, unterstützt Sie Ihre Hebamme bei der Entbindung – in einem Krankenhaus, in einem Geburtshaus oder bei einer Hausgeburt. Mit der Hebamme Ihres Vertrauens können Sie eine sogenannte Rufbereitschaft für die letzten fünf Wochen vor der Geburt vereinbaren. Diese Vereinbarung gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie Ihre persönliche Begleiterin in diesem besonderen Moment bei sich haben. Wir übernehmen im Rahmen des SBK-Babyglück-Pakets dafür bis zu 250 Euro.

Nach der Entbindung begleitet Sie Ihre Hebamme während des Wochenbetts und berät Sie beim Stillen sowie bei Ernährungsfragen. Sie übernimmt die Erstuntersuchung des Kindes direkt nach der Geburt (U1), führt regelmäßige Gewichtskontrollen des Neugeborenen und die Nabelpflege durch. Darüber hinaus zeigt Sie Ihnen effiziente Rückbildungsgymnastik.

Anke Knauff, SBK-Kundenberaterin Köln


"Gerne unterstütze ich Sie bei der Suche nach einer vertraglich zugelassenen Hebamme."

Hebammenleistungen - Ihre SBK-Vorteile:

So bekommen Sie Hebammenleistungen:

Alle Leistungen während und nach der Schwangerschaft rechnen Vertragshebammen direkt mit uns ab, die Vorlage Ihrer SBK-Versichertenkarte genügt. 

Wenn Sie eine Hebamme suchen, wenden Sie sich an Ihren persönlichen Kundenberater. Alternativ können Sie selbst die Hebammensuche auf der Seite hebammensuche.de nutzen. Bitte beachten Sie, dass dieses Verzeichnis auch Hebammen enthält, die nicht mit der SBK abrechnen können. Unser Tipp für Sie: Fragen Sie Ihre Hebamme vor der ersten Terminvereinbarung, ob sie als Vertragshebamme die Kosten mit der SBK abrechnen kann.

Wenn Sie die Hebammenrufbereitschaft nutzen wollen, erhalten Sie eine Rechnung von Ihrer Hebamme, da es sich um eine Privatleistung handelt. Diese Rechnung bezahlen Sie zunächst selbst. Wir übernehmen die Kosten der Rufbereitschaft bei einer Vertragshebamme bis zu einer Höhe von 250 Euro. Die Rechnung senden Sie bitte an die SBK, 80227 München, oder per E-Mail direkt an Ihren persönlichen Kundenberater. Sie bekommen innerhalb weniger Tage Ihren Erstattungsbetrag auf Ihr Konto überwiesen.

Mehr zum Thema:

Fühlen Sie sich durch die Inhalte gut informiert?