Erleichterung der Pflege zu Hause

Pflegehilfsmittel, Hausnotruf und Umbau für barrierefreies Wohnen.

Profitieren Sie bei der häuslichen Pflege von finanziellen Entlastungen. Wir übernehmen die Kosten für Wohnraumanpassungen und Pflegehilfsmittel wie zum Beispiel einen Hausnotruf, die die Pflege zu Hause erleichtern.

Thorsten Schumacher , Teamleiter Pflege, München

Mein Tipp für Sie:

Wir beraten Sie gerne zur Zuzahlungsbefreiung bei Pflegehilfsmitteln. 

Wann erhalten Sie die Leistungen wie Pflegehilfsmittel und Hilfe beim Umbau der Wohnung?

Pflegehilfsmittel für die Körperpflege bekommen Sie unter folgenden Voraussetzungen:

  • Es liegt ein Pflegegrad 1 bis 5 vor.  
  • Die Betreuung und Pflege findet zu Hause statt.

Höhe der Kostenübernahme

Pflegehilfsmittel werden nach zwei Arten unterschieden:

  • Pflegehilfsmittel für den einmaligen Gebrauch, zum Beispiel Einmalhandschuhe oder Desinfektionsmittel. Dafür werden bis zu 40 Euro monatlich von uns übernommen.
  • Pflegehilfsmittel für den Mehrfachgebrauch, zum Beispiel waschbare Bettschutzeinlagen. Dafür übernehmen wir die tatsächlichen Kosten, ggf. abzüglich der gesetzlichen Zuzahlung.

Außerdem haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, sich mit technischen Hilfen die Pflege zu Hause zu erleichtern. Dazu gehören zum Beispiel Hausnotrufsysteme. Wir übernehmen dafür eine einmalige Anschlusspauschale in Höhe von 10,49 Euro und eine monatliche Pauschale in Höhe von 18,36 Euro.

Für alle weiteren Hilfsmittel wie zum Beispiel Rollstühle, Gehhilfen oder ein Pflegebett reichen Sie uns einfach das entsprechende Rezept vom Arzt ein. Wir unterstützen Sie auch hier bei der Anschaffung finanziell.

Nicht immer lassen die räumlichen Gegebenheiten eine optimale Pflege zu Hause zu. Aus diesem Grund fördern wir den Umbau Ihrer Wohnung – unter diesen Voraussetzungen:

  • Es liegt ein Pflegegrad 1-5 vor.
  • Die Betreuung und Pflege findet zu Hause statt.
  • Die Pflege wird durch einen Umbau der Wohnung, zum Beispiel durch den Umbau einer Badewanne zur ebenerdigen Dusche, verbessert und erleichtert. 

Höhe der Kostenübernahme:

  • Sobald die Voraussetzungen geklärt sind, unterstützen wir eine Wohnraumanpassung mit bis zu 4.000 Euro pro Maßnahme.
  • Diesen Zuschuss erhalten Sie ohne Einkommensprüfung.
  • Wenn mehrere Pflegebedürftige in einer gemeinsamen Wohnung den Umbau nutzen, steht jedem Einzelnen dieser Zuschuss zu.
  • Wenn mehrere Pflegebedürftige in einer geförderten Wohngemeinschaft leben, ist der Gesamtbetrag auf 16.000 Euro begrenzt.
  • Auch die Kosten eines Umzugs in eine barrierefreie Wohnung tragen wir.

Lassen Sie sich vor einem Umbau durch einen SBK-Pflegeberater über die Höhe der Kostenübernahme beraten. Dann haben Sie jederzeit Planungssicherheit.

Erleichterung der Pflege zu Hause – Ihre SBK-Vorteile:

So bekommen Sie Pflegehilfsmittel oder den Zuschuss zum Umbau der Wohnung:

Ihr SBK-Pflegeberater berät Sie gern zu den Möglichkeiten. Sobald Sie sich für Pflegehilfsmittel oder einen Umbau der Wohnung entschieden haben, unterstützt er Sie beim Ausfüllen des Antrags. Diesen Antrag senden Sie an die SBK, 80227 München.

Nachdem der Antrag bei uns eingegangen ist, senden wir Ihnen die Bestätigung der Kostenübernahme in wenigen Tagen zu.

Hier finden Sie die Anträge auch online

Mehr zum Thema: